John Oliver Marine Le Pen Frankreich

17/04/2017

Frankreich

Gewohnt grandios: John Oliver und die französischen Präsidentschaftswahlen

Last Week Tonight

Auch am Osterwochenende nimmt sich der britisch-amerikanische Talkmaster John Oliver keine Auszeit – diesmal im Fokus: die Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Während gerade vor allem das türkische Referendum die Berichterstattung dominiert, ist es doch die französische Präsidentschaftswahl, die kommenden Sonntag in die erste Runde geht.

Marine Le Pen – ein Stresstest für Europa

Oliver beleuchtet in gewohnt gekonnter Manier das aktuelle Gestrüpp, durch das sich die französische Wahlbevölkerung schlagen muss: Insgesamt elf Kandidaten streben die Präsidentschaft an – einige mit mehr, andere mit weniger rosigen Aussichten.

Das französische Wahlsystem funktioniert wie folgt: Kommenden Sonntag findet die erste Wahlrunde statt, in der sämtliche Kandidaten gegeneinander antreten. Die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen gelangen dann in die Stichwahl am 07. Mai, in der dann final entschieden wird, wer das Amt des Staatspräsidenten als nächstes bekleiden wird.

Besonders heikel diesmal: Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird auch die rechtsextreme Kandidaten Marine Le Pen in die Stichwahl kommen – Le Pen ist neben ihrer EU-Kritik auch für rassistische Kommentare bekannt. Würde Le Pen die Präsidentschaft gewinnen, wäre Frankreich auch einem französischen Austritt aus der EU ein ganzes Stück näher.

Zeit also für Oliver, das Thema in der eigenen Show zu behandeln. Natürlich mit, sagen wir, einem eigenen Twist. Doch dafür sollte man sich schon das Video anschauen.

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Bitte drehe dein Device