Rewe

19/04/2017

Marketing

Knausrig ist das neue innovativ: Rewe dreht die “billigsten Spots des Jahres“

Rewe hat eine neue Marketing-Kampagne gestartet: Bei der „Ja! Challenge“ sollen die günstigsten Spots des Jahres gedreht werden. Dafür schickt die Agentur „Thjnk“ eine Protagonistin nach Mallorca, um vor Ort Drehorte ausfindig zu machen. Ob im Sportwagen, auf der Yacht oder sonst wo – alles für lau. Die Botschaft ist schnell verstanden: Rewes Eigenmarke ist so billig, dass beim Kauf der Produkte genügend Geld übrig bleibt, um sich an anderer Stelle Luxus zu gönnen.

Statt Gesichtsmaske gibt es Quark

Ein Ausflug mit der Yacht? Kein Problem, man spart einfach am Öl für die Massage an Deck und nimmt stattdessen Sonnenblumenöl. Entspannung im Spa? Auf jeden Fall, statt der teuren Pflegemaske gibt es eben Quark auf’s Gesicht. Die Improvisation vor Ort ist im Kontrast zum fertig produzierten Hochglanz-Spot mit Product-Shot zwar schon witzig. Man darf sich aber ruhig auch die Frage stellen, warum ein Unternehmen wie Rewe das Erbetteln von Dienstleistungen promoted, wenn man es eigentlich nicht nötig hat. Das Thema Food-Waste im Jahr 2017 ist nun auch nicht frei von potenziellen Shitstorms.

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Bitte drehe dein Device