Optische Täuschung: So wirbt eine Tierschutzorganisation für die Vermittlung von Hunden und Katzen

Indien hat ein Hundeproblem: In dem nach China bevölkerungsreichstem Land der Welt streunen Millionen von Vierbeinern durch die Straßen der Städte – ohne ein festes Zuhause oder eine medizinische Betreuung. Die in Mumbai ansässige Tierschutzorganisation World for All hat sich diesem Problem angenommen und sich auf die Vermittlung von wilden Hunden und Katzen spezialisiert. In einer aktuellen Kampagne, die speziell für einen Event zur Adoption von herumstreunenden Tieren entwickelt wurde, warb die Organisation ganz nach dem Motto “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ für ihr Anliegen.

Unter der Zusammenarbeit mit McCann Worldwide India und dem Fotografen Amol Jadhav entstanden, vermitteln die folgenden Bilder mittels optischer Täuschung auf eindringliche Weise, dass es in jeder Familie oder Beziehung Platz für ein Tier gibt. Learnings: Minimalistische Inszenierung, ohne viel Schnickschnack, erzeugt manchmal den größten Effekt.

Animal Shelter
Amol Jadhav (World for All)
Animal Shelter
Amol Jadhav (World for All)
Animal Shelter
Amol Jadhav (World for All)

Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder