Für dieses 3D-Billboard heimst Coca-Cola zwei Guinness-Weltrekorde ein

Alle, die schon einmal am Times Square in New York City waren, können sich an die großen Billboards erinnern, die die Straßen schmücken. Besonders die Coke-Werbefläche glänzt seit fast 100 Jahren im Epizentrum der Außenwerbung und hatte sich in den letzten Jahren kaum verändert. Bis heute. Denn seit August diesen Jahres erhebt sich eine circa 21×13 Meter große, neue Installation.
Das Billboard, gemeinsam von Coca-Cola und Radius Displays entwickelt, setzt komplett neue Maßstäbe in der Outdoor-Werbung: Die 1.760 LEDs funktionieren komplett automatisch und erzeugen eine dreidimensionale Video-Choreografie, die mit dem abgespielten Content auf den Screens abgestimmt ist. Aber sehr selbst:

Inhaltlich werden auf dem Billboard verschiedenen Kreationen zu den Marken des Unternehmens gespielt, die extra dafür entwickelt wurden und die Zielgruppe (sowohl die Locals aus New York als auch die Touristen) unterhalten sollen. Der Content wird passend zur Tageszeit ausgespielt, damit die Besucher 24/7 Lust auf eine eiskalte Coke bekommen.

Und, klar: Ehre, wem Ehre gebührt. Für die Installation heimste Coca-Cola direkt zwei Guinness-Weltrekorde ein. Zum einen für das „Das größte 3D-Robotic-Billboard“, zum anderen auch für „Das erste 3D-Robotic-Billboard“ der Welt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder