Vergesst Alexa und Co: Dieser Sprachassistent schenkt euch Whiskey ein

Es wird ja viel versprochen und vorhergesehen. Sprachassistenten wie die von Google oder Amazon würden die Art und Weise, wie wir das Internet erfahren und nutzen, radikal verändern. Pah, völlig überbewertet! Das Internet ist gut, so wie es ist, wer will schon mit ihm reden? Der einzige Sprachassistent, den wir wirklich brauchen kommt von einem Hidden Champion in Sachen smarter Technologie: Jim Beam. Das Gerät heißt – oh Wunder – Jim, hat einen breiten, texanischen Akzent und das Beste: er kann Drinks einschenken.

Kein Witz, Jim ist bestellbar, für 35 Dollar. „Intelligent“ ist Jim dann aber nur für etwa sechs Monate. Den solange ist das Gerät etwa 3G-fähig. Danach hat man also nur noch einen schicken Dekanter.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder