Die britische Polizei verkauft auf Ebay BMW, Armani-Jacken und Gucci-Schuhe

Die Polizeibehörden dieser Welt fallen ja immer wieder mal mit skurrilen Aktionen auf. Auch die britische Polizei lässt sich da nicht lumpen, genauer die Abteilung in Leicestershire: Die verkauft anscheinend schon seit 2009 über ihren eigenen Ebay-Shop allerhand Dinge, die mit illegal verdientem Geld erworben wurden. Bereits mehrere BMW, eine Rolex oder Gucci-Schuhe sind seitdem über die virtuelle Ladentheke gegangen. Es gab aber auch schon weniger luxuriöse Alltagsgegenstände wie Shampoo oder einen Teddybären.

Und jetzt kommt’s: die britische Polizei darf das. Der Process of Crime Act erlaubt es, dass auf diese Art Gelder für den öffentlichen Dienst eingenommen werden, welches dann zum Beispiel für die Entschädigung von Opfern ausgegeben wird. Seit 2009 kamen so bereits umgerechnet rund 1,6 Mio Euro zusammen.

Auch etwaige Diebstahlgeschädigte werden hier nicht um ihr Hab und Gut geprellt, denn bei den verkauften Gegenständen handelt es sich nicht um Diebesgut, sondern um Güter, das mit illegalen Mitteln verdient wurde.

Um den Verkauf anzukurbeln, hat sich die Leicestershire-Polizei sogar einen frechen Spruch ausgedacht: Mit „Too Much Bling – Give Us A Ring“ sollen die Menschen wohl dazu animiert werden, diejenigen Mitbürger, die sich auf Kosten anderer einen ziemlichen Luxus-Lifestyle gönnen, zu melden.

Ebay-Store der Polizei Leicestershire

Wer gerade was zum Anziehen braucht, derzeit gibt es im Shop unter anderem eine Armani-Jeansjacke und sehr viele Sachen von G-Star.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder