Super Bowl: Peter Dinklage und Morgan Freeman liefern sich heißes Lip Sync Battle

Das ist wohl die heißeste Werbung des Super Bowls: Peter Dinklage, vielen besser bekannt als Tyrion Lannister aus „Game of Thrones“, liefert sich ein Lip Sync Battle mit Morgan Freeman. Beide ziehen dabei für unterschiedliche Marken in den Ring: Dinklage für Doritos Blaze und Freeman für Mountain Dew Ice. Wie bei jedem Battle, bekommen die Beiden Unterstützung. Ihre Coaches? Keine Geringeren als Busta Rhymes und Missy Elliot.

Ein pompöser Schlosssaal: Peter Dinklage ‚rappt’ den Part von Busta Rhymes von Chris Browns Lied ‚Look at me now’, während im Kamin eine Stichflamme aufgeht und Stühle und Tische Feuer fangen. Das lässt Morgan Freeman nicht auf sich sitzen. Er kontert mit Missy Elliots ‚Get Ur Freak On’ und lässt den Saal zu Eis erstarren.

Fans von „Game of Thrones“ vermuten hier sicherlich sofort einen Hint zur Serie, heißt die Romanvorlage von George R. R. Martin „A Song of Ice and Fire“. Vielleicht weit hergeholt, aber allein schon deswegen geht Peter Dinklage für uns als Sieger aus dem Battle hervor. Schließlich ist er die rechte Hand von Daenerys Targaryen, die in der letzten Staffel die Armee der Weißen Wanderer mit ihren Drachen brennen lässt. Eindeutig Team Fire, aber entscheidet selbst.

 

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder