PR-Coup: Mercedes konserviert Automodell in Kunstharz

Nächste Woche beginnt in den USA die Detroit Auto Show – eine der wichtigsten Automessen weltweit. Auch Mercedes-Benz wird vertreten sein, um die neusten Modelle zu präsentieren. Und scheinbar möchte man nicht nur mit neuen Fahrzeugen auffallen und für Gesprächsstoff unter den Besuchern sorgen, sondern auch mit einem besonderen PR-Coup: Im Eingang der Messehalle wird der deutsche Autobauer einen Würfel mit einem konservierten Auto präsentieren. Richtig gelesen: Einen Würfel mit einem in Bernstein konservierten Auto darin. Word.

Foto: Deniz Saylan

Konkret geht es um die Mercedes G-Klasse aus dem Jahre 1979. Diese soll ab nächster Woche in Detroit in neuer Auflage vorgestellt werden. Ein Anlass also, um einen besonderen Mythos wiederauferstehen zu lassen. Das dachten sich zumindest Leute beim Automobilhersteller und entwickelten gemeinsam mit der Lead-Agentur antoni diesen aus Kunstharz bestehenden Cube – mit einer Mercedes G-Klasse aus der ersten Generation darin.

Foto: Deniz Saylan

Die Fertigung dauerte 90 Tage. Der Würfel wiegt inklusive Auto etwa 45 Tonnen. Er ist 5,50 Meter lang und 2,55 Meter breit. Das Ganze erinnert an Jurassic Park – und an die wunderbare Wiederauferstehung der Dinosaurier. Wir finden: eine insgesamt bemerkenswerte PR-Aktion und deshalb gibt es von uns den Daumen straight nach oben.

Foto: Deniz Saylan

Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder