Was trägt eigentlich…Lyndon Cormack, Gründer von Herschel Supply Co.?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – oder doch? Wir unterhalten uns mit Influencern und Managern aus der Modebranche, um einen „Einblick“ in ihre Kleiderschränke zu bekommen. Diesmal im Gespräch: Lyndon Cormack, Gründer von Herschel Supply Co.

Ganz spontan: Das liebste Kleidungsstück aus deinem Besitz?

Ich habe eine Jacke der japanischen Marke Visvim, die ich unheimlich gerne mag und dementsprechend oft trage. Ich bin darin auf so vielen Pressefotos drauf, dass die Leute bestimmt so langsam denken: „Der hat bloß eine Jacke“ .

Und ganz ehrlich: Für was in Deinem Kleiderschrank schämst Du Dich?

Da gibt es so einige Kaschmirpullover, die ich seit Ewigkeiten besitze und die voller Löcher und Pilling-Fusseln sind. Sie sind eigentlich echt „durch“.

Warum ziehst Du es dann (manchmal) trotzdem an?

Weil das die bequemsten Pullover auf dem Planeten sind!

Schlimmste Modesünde überhaupt?

Jemand sein zu wollen, der man nicht ist.

Was kann man dagegen tun?

Zieh’ einfach an, was dir gefällt und folge keinem Trend, nur um „in“ zu sein.

Sonnenbrille im Büro. Okay, oder niemals?

Das ist ein ganz großes NIEMALS!

Und Mützen oder Baseballcaps?

Ich mag Caps, wobei ich selbst selten welche trage. Aber bei der richtigen Person, egal ob Mann oder Frau, finde ich die absolut cool.

Wie stehen Sie zu Bärten?

Ich würde mir selbst einen stehen lassen, wenn ich könnte. Leider wächst in meinem Gesicht höchstens ein traurig aussehender Bart, also lass ich es bleiben. Bei vielen Typen sieht ein Bart wunderbar aus, nur gehöre ich eben nicht dazu.

Und wo siehst Du Dich selbst auf der Hipster-Skala zwischen 1 und 5, wobei 5 für „Ultra-Hipster“ steht?

Ich mag tolle Dinge, großartige Marken und einen klassischen Stil. Außerdem versuche ich, nicht zu sehr auf angesagte Teile zu schielen. Nach dieser Vorrede würde ich mir selbst eine glatte 1 geben.

Welches Teil hast Du zuletzt in den Altkleidersack gesteckt?

Erst gestern habe ich neun Paar Winter- und Snowboard-Stiefel zu einem Charity-Shop gebracht, was mich sehr glücklich gemacht hat, weil die nun anderer Leute Füße warm halten können. Außerdem habe ich so auch gut 20 Paar Laufschuhe und Sneaker aus den Schränken meiner Töchter „entsorgt“.

Was aus Deinem Kleiderschrank sollte unbedingt auch bald in den Sack?

Wahrscheinlich eine riesige Menge an ganz einfachen T-Shirts, die ich irgendwie immer trage und ständig kaufe.

Und warum ist es da noch nicht drin?

Mir fehlt einfach die Zeit, alles durchzugehen und meinen Schrank aufzuräumen.

Letzte Frage: Für welches Teil würdest Du im Kleiderschrank sofort eine Ecke frei räumen?

Einfach alles und jedes Stück der letzten Show des Designers Dries van Noten.


Siems Luckwaldt

Siems Luckwaldt ist unser Mann fürs Schöne. Er kümmert sich bei Business Punk um Mode, Beauty und andere total wichtige Themen.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder