Retro-Futurismus: Ein Schokoladenfabrikant malt die Zukunft

Theodor Hildebrand war seiner Zeit voraus. Der Schokoladenfabrikant nutzte bereits 1830 Dampfmaschinen zur Herstellung seiner Waren. Early Adapter nennt man das heute. Aber auch seine Nachfahren lebten am Puls der Zeit – und darüber hinaus bereits in der Zukunft. Um 1900 ließ der Sohn des Unternehmensgründers Postkarten drucken, die das Leben in der Zukunft illustrierten. Genau datiert auf die Jahrtausendwende. Wir geben zu: Nicht alles, was man sich damals so ausgemalt hatte, ist auch eingetroffen. Ehrlich gesagt, nichts davon. Schade eigentlich. Die Schönwettermaschine wäre doch äußerst nützlich gewesen. Aber vielleicht müssen wir darauf nochmal 100 Jahre warten.

Zum Retro-Futurismus bitte hier entlang

Mehr Retro-Klamauk gibt es hier.

[via]


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder