Bewerbung: Was hinter den Floskeln in Stellenanzeigen steckt

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen: Hohe Belastbarkeit, besondere Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit“ — okay, und jetzt bitte nochmal Klartext?

Dieses Dilemma in der Bewerbungsphase kennt vermutlich jeder. Stellenanzeigen für Jobs sind gespickt mit vagen Formulierungen, generischen Floskeln und ganz viel Business Vokabular. Wir haben uns die gängisten Phrasen einmal vorgeknöpft und für euch decodiert.

Was der zukünftige Boss bietet

Attraktives Gehalt: Sehr vage Beschreibung oder nicht? Heißt wohl, dass das Gehalt vor allem für den Arbeitgeber attraktiv ist. Sagt erstmal gar nichts aus.

Dynamisches Unternehmen: Das Unternehmen wächst schnell und bietet daher viele Aufstiegsmöglichkeiten, top! Aber so werden auch chaotische Zustände beschönigt.

Eingespielte Mannschaft: Jahrelange Kollegen erwarten, dass der Neue sofort genauso tickt wie sie. Der harte Kampf um Anerkennung hat begonnen! Fight for it!

Entwicklungsmöglichkeiten: Hohe Fluktuation ist gleich schneller Aufstieg — aber nur, wenn man durchhält.

Flache Hierarchien: Alle sind mehr oder weniger gleich. Das ist ja schön und gut, heißt aber auch, schnell Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.

Innovatives Unternehmen: Hier ist was los, ständig gibt es was Neues. Also habt viele Ideen und Kreativität im Handgepäck!

Junges Team: Alle U30, geil! Aber warum gibt’s keine Älteren? a) Die Jungen wollen unter Gleichaltrigen bleiben und kicken alle Älteren raus oder b) dieser Arbeitgeber ist nur ein Sprungbrett oder bezahlt so schlecht, dass es keiner lange aushält.

Marktführer: Laut Stelleanzeigen ist das ja fast jeder! Also ruhig mal die Branche vorher checken. Denn wer so prahlt, kann vielleicht nicht viel mehr bieten als Buzzwords.

Traditionsunternehmen: Traditionsunternehmen heißt auch traditionelle, also alte und festgefahrene Strukturen. Erwartet also nicht, zu viel verändern zu können.

Überdurchschnittliches Gehalt: Man hat sofort einen besonders hohen Lohn im Kopf. Aber von welchem Durchschnitt ist die Rede: der Branche, der Region, des Unternehmens?

Überschaubares Team: 1. Ihr müsst Allrounder Skills mitbringen, denn jeder macht alles. 2. Wenige Mitarbeiter bedeuten aber auch mehr Arbeit für jeden. Bye bye Work-Life-Balance.

Übliche Sozialleistungen: Nur Standard-Versicherungen. Hier spart der Arbeitgeber an der falschen Stelle.

Weiterbildungsmöglichkeiten: Hier gibt’s viel Wandel. Lebenslanges Lernen wird hier groß geschrieben. Aber wer zahlt den Spaß eigentlich? Sicherheitshalber nachfragen!

Was der Bewerber mitbringen soll, lest ihr auf der nächsten Seite.


Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder