Was trägt eigentlich…Thomas Wirth, CEO von Replay?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – oder doch? Wir unterhalten uns mit Influencern und Managern aus der Modebranche, um einen “Einblick“ in ihre Kleiderschränke zu bekommen. Diesmal im Gespräch: Thomas Wirth, CEO von Replay.

Ganz spontan: Das liebste Kleidungsstück aus deinem Besitz?

Das ist schwer, im Augenblick eine Hyperflex Denim von uns. Aber das kann in einigen Wochen schon wieder ein ganz anderes Kleidungsstück sein, z.B ein Gürtel oder so, denn ich sammel Vintage-Gürtel.

Und ganz ehrlich: Für was in Deinem Kleiderschrank schämst Du Dich?

Nichts, denn alles was ich schrecklich finde fliegt sofort aus meinem Schrank um Platz für neue „Schätze“ zu machen. Aber es gab natürlich Dinge über die ich heute innerlich lachen muss – verrate ich aber nicht. 

Warum ziehst Du es dann (manchmal) trotzdem an?

Zieh ich nicht an – alles was ich trage gefällt mir – egal ob andere das grausam oder peinlich finden….ich ziehe das an was MIR gefällt und lasse mich da von keinem anderen beeinflussen

Schlimmste Modesünde überhaupt?

Das ist gemein, denn damit würde ich ja einer Marke schlechtes tun. Leute,  die mich sehr gut kennen, die wissen über was ich spreche, so viel kann ich sagen, es war eine Denim mit „besonderen Nähten“ – oh, wie peinlich sah ich darin damals aus.

Was kann man dagegen tun?

Nichts, denn man denkt ja man trägt tolle und stylische Sachen wenn man sich die „Modesünden“ kauft – also wird man zwangsläufig immer wieder in diese Falle tappen. Aber das ist auch gut so. 

Sonnenbrille im Büro. Okay, oder niemals?

Kommt auf das Büro an – im Outdoorbüro ist das auf jeden Fall okay, sonst ein absolutes No Go!

Und Mützen oder Baseballcaps?

Auf jeden Fall. Ich trage selber gerne Caps, auch im Büro.

Wie stehst Du zu Bärten?

Wem es steht, warum nicht – jeder wie er es mag. Ich finde es gibt Menschen da gehört der Bart einfach dazu, wie z.B. beim Weihnachtsmann. 🙂

Und wo siehst Du Dich selbst auf der Hipster-Skala zwischen 1 und 5, wobei 5 für „Ultra-Hipster“ steht?

Ich bin eher der normale Typ, easy dressed, Jeans und T-shirt, dazu ein Paar Sneaker – also eher so bei 2 auf der Skala.

Welches Teil hast Du zuletzt in den Altkleidersack gesteckt?

Einen alten Smoking, der hat mir leider nicht mehr gepasst.

Was aus Deinem Kleiderschrank sollte unbedingt auch bald in den Sack?

Da sind noch eine Menge an alter Vintage T-Shirts. Aber die passen mir alle leider nicht mehr.

Und warum ist es da noch nicht drin?

Weil ich die alle super cool finde und diese Shirts mich an viele Reisen und andere tolle Momente Erinnern. Die werden wohl auch noch einige Zeit im Schrank bleiben. 🙂

Letzte Frage: Für welches Teil würdest Du im Kleiderschrank sofort eine Ecke frei räumen? 

Das kann ich nicht sagen, denn dieses Teil muss mir spontan im Laden oder auf einem Fleamarket in die Augen fallen. Dann weiß ich in dem Moment, dass dies genau das Teil ist was mir in meinem Kleiderschrank und zu meinem „Kleidungsglück“ fehlt.


Siems Luckwaldt

Siems Luckwaldt ist unser Mann fürs Schöne. Er kümmert sich bei Business Punk um Mode, Beauty und andere total wichtige Themen.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen