Baumarktkette Toom lässt nackten Umweltschützer durch den Laden spazieren

Sex sells: Eine der ältesten und bekanntesten Formeln der Werbeindustrie. Die Rewe-Tochter Toom Baumarkt hat jetzt einen Werbespot veröffentlicht, der die Nacktheit ganz ins Zeichen der Nachhaltigkeit stellt: Ein offensichtlich engagierter Naturliebhaber und Umweltschützer läuft nackt durch einen Baumarkt, möchte Ketten kaufen, um sich an einen Baum zu binden und wird am Ende von einem Verkäufer überzeugt, eines der nachhaltigen Produkte des Anbieters zu erwerben.

Verantwortlich für den Clip ist die Werbeagentur Scholz & Friends, die auch schon für die “Respekt, wer’s selber macht“-Image-Kampagne zuständig war. Ziel der Kampagne, die noch einen weiteren Werbespot beinhaltet, war es, die Themen Nachhaltigkeit und Garantieleistungen in den Vordergrund zu rücken: „Gemeinsam mit Toom haben wir die Leistungen des Baumarkts herausgearbeitet und diese humorvoll und selbstbewusst in zwei TV-Spots inszeniert“, sagt Scholz & Friends Geschäftsführer Matthias Spaetgens.

Als reflektierter Zuschauer stellt man sich die Frage, ob Toom sich nur aus Selbstvermarktungszwecken ökologisch-nachhaltig darstellt oder ob die Eigenbezeichnung auch wirklich auf einer entsprechenden Haltung basiert. Aussagen auf der Website des Unternehmens lässt sich zumindest entnehmen, dass dieses ein umfangreiches Konzept zum Thema Nachhaltigkeit besitzt, dass sich auf den vier Säulen Grüne Produkte, dem Themenfeld Energie, Klima und Umwelt, Mitarbeiter und gesellschaftliches Engagement aufgliedert. Bezogen auf seine Märkte spricht Toom davon, dass diese nach aktuellen Nachhaltigkeitsstandards gebaut und mit Grünstrom betrieben würden und wirbt damit, in weiterer Zukunft den CO2-Ausstoß der Gebäude halbieren zu wollen. Ein wirklich umfangreiches Fazit lässt sich daraus natürlich nicht ziehen, aber reine Scheinheiligkeit in Sachen “Wir sind öko“ kann man dem Unternehmen nicht assistieren.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder