Die Smalltalk-News des Tages

Ob Bundeshorst oder China – heute sind alle supermodern unterwegs. Genaueres in den Lunch-News. Wohl bekomm’s.

Social Media: Horst Seehofer hat die Zeichen der Zeit nur unmerklich später erkannt und ist seit Dienstag offiziell selbst auf Twitter unterwegs. Er möchte sich an den „ganz modernen Methoden“ bedienen. Die Twitter-Lingo der coolen Kids hat er sich auch schon raufgeschafft, in einem Video verkündete er stolz: „Ich habe angekündigt, dass ich (…) mit dem Twittern beginnen werde, und das findet jetzt statt.“ Na dann nichts wie hin da oder nicht?

Minderheiten: Apropos ganz moderne Methoden: China weitet die Diskriminierung der muslimischen Minderheit der Uiguren mittels QR-Codes aus, die an deren Häusern befestigt werden. Beamte können so sofort auf Daten wie DNA-Proben oder Stimmaufzeichnungen zugreifen. Georg Orwell lässt grüßen.

Effizienz: Amazon hatte wohl vor ein paar Jahren mal ein Patent angemeldet, mit dem Warenhausmitarbeiter in Käfigen transportiert werden können. Zwar fand das Patent nie Anwendung, eine aktuelle wissenschaftliche Publikation nennt das Ding trotzdem eine „extraordinary illustration of worker alienation.“ Gedacht war es für sicheren Arbeitertransport. Berechtigte Kritik?


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder