Deutschland ist laut World Economic Forum das innovationsfähigste Land der Welt

Wer tech- und im allgemeinen digitalaffin ist, wird sich bei solch einer Headline fragen: Was, echt jetzt? Aber wir wollen ja keine chronischen Schlechtmacher sein, und uns einmal ansehen, was es mit dem Ranking auf sich hat. Zum Hintergrund: Das World Economic Forum (WEF) hat seinen „Global Competitiveness Report 2018“ veröffentlicht, in dem jährlich die Wettbewerbsfähigkeit der Weltwirtschaften untersucht und indexiert wird. Und darin heißt es nun, dass Deutschland in Sachen Innovationsfähigkeit spitze ist, also auf Platz 1, vor den USA und der Schweiz. Unter die dafür ausschlaggebenden Faktoren fallen zum Beispiel die Diversität der hiesigen Arbeitskräfte, Wissenschaft und Forschung oder die Kundenzufriedenheit mit den hier hergestellten Produkten.

Die Innovationsfähigkeit ist jedoch nur eine von zwölf Säulen, die die Gesamtwettbewerbsfähigkeit eines Standorts ausmachen. Doch als derzeit viertgrößte Volkswirtschaft schneidet Deutschland mit dem dritten Platz auch hier gut ab, und zwar hinter den USA und Singapur. Vor allem in den Bereichen Gesundheit, Infrastruktur und Stabilität wurden hohe Werte erreicht.

Die Top 10 des Global Competitiveness Index. Grafik: WEF
Die Scores Deutschlands in allen 12 Kategorien. Ganz rechts befinden sich die jeweils Erstplatzierten der Kategorie. Grafik: WEF

Vor allem die Digitalisierung stellt das WEF als wichtigen Treiber heraus, macht jedoch auch klar, dass auch andere Faktoren stimmen müssen, um wettbewerbsfähig zu sein. Wie sich eine zunehmend protektionistische Politik vieler Länder und ein global erstarkender Populismus längerfristig auswirken wird, ist derzeit noch nicht abzusehen, denn für das Ranking waren lediglich Daten aus dem vergangenen Jahr ausschlaggebend.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder