Podcast How to Hack #22: Anna Dimitrova über Netzwerken

How to Hack #22: Anna Dimitrova über Netzwerken

Donnerstag ist Podcast-Tag! In Folge 22 spricht Host Tijen Onaran mit Anna Dimitrova, Finanz-Geschäftsführerin von Vodafone, über das Thema Netzwerken. Mit Anna ist erstmals in der 28-jährigen Geschichte des Unternehmens eine Frau als CFO tätig – wie hat sie das also geschafft? Wie wichtig war dabei ihr Netzwerk und vor allem: Wie baut man sich ein gutes und nachhaltiges überhaupt Netzwerk auf? Diese Fragen und weitere spannende Fragen beantworten die beiden Powerfrauen in dem Podcast.

Hört rein also in Folge 22 unseres „How to Hack“-Podcasts und lasst uns gerne Feedback da. Hier findet ihr auch die restlichen Folgen zum Thema Morning RoutinesKarriere oder Produktivität.

1 / 17
1 / 17

Der Interview-Gast von Tijen Onaran ist Carl Jakob Haupt, Mitgründer des gefeierten Berliner Modeblogs Dandy Diary. Mit ihm reden wir über Kreativität.

2 / 17
2 / 17

Aya Jaff gilt als die bekannteste Programmiererin Deutschlands. Als Stipendiatin forschte sie im Silicon Valley. Medien nennen sie auch: „Mrs. Code“. Sie hat sich Anfang des Jahres mit der Unternehmensberatung Codesign Factory selbstständig gemacht hat und war nun bei uns zu Gast im Podcast zum Thema Produktivität. Mit unserem Host Tijen Onaran hat sich gesprochen, was sie macht, um in stressigen Phasen produktiv zu sein und was ihre Tipps sind, um konzentrierter zu arbeiten.

3 / 17
3 / 17

In dieser Folge spreche wir mit Magdalena Rogl, Head of Digital Channels bei Microsoft Deutschland, über das Thema Morning Routines. Bevor Magdalena bei Microsoft war, war sie Erzieherin. Tagsüber Führungskraft bei Microsoft, abends Mutter und Familienmanagerin: Wie sie das alles meistert, hat sich bereits in mehreren Interviews erzählt.

4 / 17
4 / 17

Folge vier mit: Frank Behrendt, Senior Adviser bei Serviceplan, Buchautor – und Netzwerk-King. Da liegt es also nahe, dass wir mit ihm auch über das Thema Netzwerken reden.

5 / 17
5 / 17

In Folge fünf haben wir mit Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin und Mitgründerin von RatePAY, über das Thema Work-Life-Balance gesprochen.

6 / 17
6 / 17

Wir haben in dieser Folge mit Paul Schwarzenholz, ehemaliger Flaconi-Gründer und seit diesem Jahr Gründer von zenloop, einer SaaS-Lösung für Feedbackmanagement, über das Thema Karriere gesprochen.

7 / 17
7 / 17

In Folge sieben haben wir mit Sarna Röser, Bundesvorsitzende des Verbands Die Jungen Unternehmer, über das Thema Company Culture gesprochen.

8 / 17
8 / 17

Wir haben mit Nora Heer, Gründerin & CEO von Loopline Systems, über das Thema Gründen gesprochen.

9 / 17
9 / 17

Wir reden mit David Fischer, CEO von Highsnobiety, über Karriere.

10 / 17
10 / 17

Wir reden mit Dr. Nico Rose über das Verhandeln.

11 / 17
11 / 17

Out Of Office? Seine Tipps fürs Abschalten liefert Flixbus-Gründer Daniel Krauss.

12 / 17
12 / 17

Sabine Eckhardt spricht mit Tijen über Karriere.

13 / 17
13 / 17

Cloudy Zakrocki spricht in dieser Folge über Work-Life-Balance.

14 / 17
15 / 17
15 / 17

Anne Dickhardt spricht mit Tijen über das Gründen.

16 / 17
16 / 17

Janina Kugel spricht mit Tijen über das Thema Karriere.

17 / 17
17 / 17

Daniel Mack spricht über das Thema Personal Branding.

Media Source: #17: Daniel Mack über Personal Branding

So, und jetzt zackig abonnieren und jede Woche reinhören. Lohnt sich – versprochen!

 

Und auch auf Audio Now, iTunes oder Deezer.

 

Das könnte dich auch interessieren

„Barbie“: Wie Mattel ein großer Marketing-Coup gelungen ist Life & Style
„Barbie“: Wie Mattel ein großer Marketing-Coup gelungen ist
Annahita Esmailzadeh: „Soziale Mobilität ist in Deutschland schwierig“ Leadership & Karriere
Annahita Esmailzadeh: „Soziale Mobilität ist in Deutschland schwierig“
Magdalena Rogl: Wie uns Emotionen am Arbeitsplatz erfolgreicher machen Podcast
Magdalena Rogl: Wie uns Emotionen am Arbeitsplatz erfolgreicher machen
Dilek Gürsoy: „Wenn Mama 8 Stunden am Fließband stehen konnte, kann ich das auch am OP-Tisch“ Female Entrepreneurship
Dilek Gürsoy: „Wenn Mama 8 Stunden am Fließband stehen konnte, kann ich das auch am OP-Tisch“