Super Bowl: Porsche wirbt für neues E-Modell mit Verfolgungsjagd

Wer beim Super Bowl für sein Produkt wirbt, bekommt viel Aufmerksamkeit. Sehr viel. Porsche wollte sich diese Chance nicht entgehen lassen und hat angekündigt, bei dem diesjährigen Super-Bowl-Event in Florida sein neues E-Modell „Taycan“ ins Rampenlicht zu rücken. Dafür hat Porsche keine Kosten und Mühen gescheut. Allein die Ausstrahlung kostet das Unternehmen bereits 10 Millionen Dollar. Hinzu kommen noch die Produktionskosten für das Video.

In dem Werbespot „The Heist“ sieht man, wie der neue „Taycan“ vermeintlich aus dem Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen geklaut wird. Darauf folgt eine verrückte Verfolgungsjagd, die ein bisschen an „The Fast and the Furious“ erinnert. Erst geht es mit einer Porsche-Kolonne durch die Stuttgarter Innenstadt, dann durch die Gassen Heidelbergs und schließlich über die Schwarzenbach-Talsperre im Schwarzwald. Der Automobilhersteller hat das zweiminütige Video bereits auf Youtube veröffentlicht – davon sollen 60 Sekunden nach dem ersten Quarter des Spiels gezeigt werden.

Die letzte Werbeplatzierung beim Super-Bowl, der immer am ersten Sonntag im Februar stattfindet, hatte Porsche 1997 geschaltet. Es wurde für den Sportwagenhersteller offensichtlich also Zeit, zu betonen, dass nicht nur Tesla schnieke Elektroautos bauen kann.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder