Anzeige
Mach dein Event zum virtuellen Erlebnis

Mach dein Event zum virtuellen Erlebnis

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen – wir verraten dir, wie aus deinem geplanten Event ein gelungenes Online-Erlebnis wird

Ein Event in Krisenzeiten einfach über den Haufen werfen, nur weil es nicht wie geplant stattfinden kann? Kommt gar nicht infrage. Wir verraten dir, wie du ein analoges Event zu einer komplett virtuellen Veranstaltung machen kannst.

Denn auch wenn es sicherlich bedeutet, dass du und dein Team die ein oder andere Hürde nehmen müsst, gibt es heute viele Möglichkeiten, auch auf virtuellem Wege etwas Großartiges auf die Beine zu stellen. Live-Streaming- und Konferenzwerkzeuge sind mehr als je zuvor verfügbar, und Online-Veranstaltungen sind weitaus erschwinglicher zu produzieren. Zudem werden Online-Veranstaltungen auch kein vorübergehender Trend sein: Cisco mutmaßt, dass bis 2022 82 % des gesamten Internetverkehrs über Video abgewickelt werden.

In Krisenzeiten muss man umdenken. Foto: Adobe Stock

Derek Laney, Leiter des Lösungs- und Produktmarketings im Asien-Pazifik-Raum bei Salesforce, spricht bereits seit Jahren mit seinem Team über die Verwirklichung großer Online-Veranstaltungen.

Seine Tipps für die Planung eines Online-Events:

  • Achte auf eine visuelle Darstellung deiner Ideen und Vorstellungen, damit alle verstehen, wie die Veranstaltung aussehen wird.
  • Konzentriere dich in großen Teamsitzungen auf das Need-to-know, um dich nicht in Details zu verlieren und das Ziel immer vor Augen zu behalten.
  • Prüfe, welche vorhandenen Ressourcen sich vom Analogen ins Digitale umwandeln lassen (zum Beispiel Messebaustände in Studioaufbauten).
  • Stell eine Arbeitsgruppe zusammen, die sich ausschließlich um die Interessen der Teilnehmer für deine Online-Veranstaltung kümmert (was brauchen sie, um für sich das Bestmögliche aus dem Event mitzunehmen?).
  • Plane virtuelle Räume, in denen die Teilnehmer sich in Echtzeit umschauen und aktiv Fragen stellen können.
  • Bereite dein Team auf das Live-Event vor. Am Set vor einer Kamera zu stehen ist etwas ganz anderes, als vor einem Live-Publikum zu sprechen.
  • Verkürze die Dauer der verschiedenen Event-Inhalte, da die Aufmerksamkeitsspanne online kürzer ist als bei analogen Live-Veranstaltungen.
  • Denk daran, die Inhalte auch für Menschen mit Seh- oder Hörbehinderungen zugänglich zu machen und für ein globales Publikum mit Untertiteln zu versehen.
  • Und last but not least: Verlier nie das große Ganze aus den Augen und sorg dafür, dass du und dein Team euch bewusst seid, dass ihr ganz neue Pfade für euer Unternehmen einschlagt.

Wenn du mehr über Salesforce erfahren möchtest: Die Reihe „Leading Through Change“ bietet Tipps, um Unternehmensleitern bei der Bewältigung von Krisen zu helfen. Lies hier die neuesten Artikel!

Das könnte dich auch interessieren

Kundenbeziehungen pflegen aus dem Homeoffice
Anzeige
Kundenbeziehungen pflegen aus dem Homeoffice
Erfolgreich arbeiten – auch in der Krise
Anzeige
Erfolgreich arbeiten – auch in der Krise
Kommunikation mit Kunden in Krisenzeiten
Anzeige
Kommunikation mit Kunden in Krisenzeiten