LG stellt eine Hightech-Maske mit eingebautem Luftfilter vor

Bald gibt es keine Ausreden mehr für Leute, die über erschwertes Atmen unter ihrer Mund-Nasen-Schutzmaske jammern (und am besten noch ihre Nase oben rausgucken lassen). Denn LG Electronics hat im Vorfeld der IFA eine Hightech-Maske vorgestellt, die euch selbständig Luft „zufächelt“.

Der batteriebetriebe Weareble Air Purifier – so der Name der Gesichtsmaske – erkennt via Atemsensor, wann ihr einatmet und erhöht dann die Leistung der Lüfter. Damit ihr möglichst saubere Luft ein- und ausatmet, sorgen zwei H13-HEPA-Filter dafür, dass 99,95 Prozent aller Schwebstoffe und Aerosole herausgefiltert werden.

Einmal in einer Schutzhülle aufgeladen, in der UV-Licht für eine Keimsäuberung sorgt, soll die Maske bis zu acht Stunden benutzbar sein. Eine zugehörige App wird euch sagen, wann ihr mal lieber die Filter austauschen solltet.

Wie Highsnobiety allerdings betont, verhindert die Maske zwar, dass ihr andere Leute ansteckt, bietet aber keinen 100 prozentigen Schutz davor, euch selbst zu infizieren.

Klingt trotzdem alles super, wie viel soll das denn kosten? Steht noch nicht fest. Wir schätzen aber, ein bisschen mehr als die Masken an der Supermarktkasse. Ob die Air Purifier aber auch für den deutschen Markt angeboten werden, ist noch nicht bekannt.

Foto: LG

Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder