Personal Finance Dogecoin auf Allzeithoch – aber wie geht’s eigentlich Kabosu, dem Original Doge?

Dogecoin auf Allzeithoch – aber wie geht’s eigentlich Kabosu, dem Original Doge?

Wer sich auch nur mit einer einzigen Zelle seines Wesens für Kryptowährungen interessiert, wird mitbekommen haben, dass Dogecoin gerade wie beknackt an Wert zulegt – und wer sich nicht dafür interessiert, der bekommt es spätestens hier mit. Ein Teil der Faszination auch für Außenstehende ist dabei das Rätselelement: Niemand versteht so richtig, woher der Hype kommt – ein Kritikpunkt, der dem Investment Relevanz und Seriosität nehmen soll, was allerdings auch einst der mittlerweile arrivierten Bitcoin vorgeworfen wurde.

Doch dann verkündete die Trading-Plattform eToro am Montag, dass sie Dogecoin unterstützen werde, Grund sei die starke Nachfrage der rund 20 Mio. Nutzer:innen. Und am Ende führen alle Wege, klar, zu Elon Musk. Der Technoking und Krypto-Superfan hostet am 8. Mai „Saturday Night Live“ und fing neulich an, die Show und Dogecoin in einem zu promoten:

Jedenfalls nehmen wir den jüngsten Dogecoin-Wertzuwachs als Anlass für einen kurzen Check-In bei Kabosu, dem Hund, der Dogecoin sein Antlitz verleiht und der schon seit 2013 als Meme Doge das frühe Mitmach-Internet erfreute. Bei Reddit hat User haddock420 ein Foto von Kabosu aufgetrieben:

Quelle: © Reddit.com/r/aww

Zuerst einmal ein überraschender Eindruck: Nachdem man das Bild von der jungen Shiba Inu Kabosu mittlerweile in Millionen von Edits in alle Timelines gespült bekommen hat, ist das Originalfoto einem erstaunlich fremd. Sieht man Kopien über Kopien über Kopien, verwischt der Ursprung.

Rechts sieht man dann eine mittlerweile 15 Jahre alte, müde aber stolz wirkende Hündin. Ein grandseigneurig wirkendes Tier. Leicht erschöpft ob all des Trubels, den sie weltweit ausgelöst hat. Ein Lebewesen, das es auf eine Münze geschafft hat. Wer kann das von sich behaupten?

Und die Karrieren von Kabosu und Dogecoin starteten tatsächlich im selben Jahr. Laut Knowyourmeme wurden die ersten Doge Memes („such amaze“, „much wow“ – es fühlt sich tatsächlich so an, als würde man in die Steinzeit blicken) Mitte 2013 geteilt, Dogecoin startete kurz darauf im Dezember 2013.

Eine Recherche von 2020 fasst zusammen, dass Kabosu „ihr bestes Leben lebt“, mit drei Katzen und mehreren Kindern einen Haushalt teilt und nach wie vor ein zurückhaltendes Wesen hat. Doch die Krypto-Community wäre nicht die Krypto-Community, würde sie nicht auch auf den nächsten spektakulären Kurssprung von Dogecoin spekulieren: den Tag, an dem die Welt erfährt, dass die Original Doge das Zeitliche gesegnet hat.

Hoffen wir, dass bis dahin noch viel Zeit ist. Bis dahin fasst User wasnvrgivenaname es im Reddit-Thread gelungen zusammen: „She’s royalty and she knows it.“

Das stimmt. Und wir verdanken Kabosu viel frühe Internet-Kultur. Auch wir würden ihr gerne das Luxuriöse ermöglichen. Wenn wir nur endlich das Passwort zu unserer Krypto-Wallet wiederfinden würden.

Das könnte dich auch interessieren