Productivity & New Work Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben

Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben

In Zeiten der New Work und den zahlreichen Veränderungen in unserer Arbeitswelt ändern sich auch die Anforderungsprofile für neue Mitarbeitende. Die sogenannten Future Skills werden immer wichtiger. Welche das sind, das zeigen wir in diesem Artikel.

Künstliche Intelligenz, der rapide demografische Wandel und die zunehmende Verhandlungsmacht einer jungen, dynamischen Generation prägen den Arbeitsmarkt. Diese Entwicklungen stellen neue Anforderungen nicht nur an Unternehmen und Führungskräfte, sondern auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – doch bietet das auch unzählige Möglichkeiten für diejenigen, die bereit sind, sich anzupassen und dazu zu lernen.

Schon lange vorbei sind die Tage, als ein grundlegendes Verständnis von MS Office die Anforderung an digitale Kompetenz darstellte. Heute sind die Anforderungen viel spezifischer und vielfältiger. Die Beherrschung digitaler Tools, von der einfachen Nutzung von ChatGPT bis hin zur Implementierung von Excel-Bots, ist nicht mehr nur ein nettes Extra, sondern eine grundlegende Voraussetzung für viele berufliche Profile. Diese technischen Fähigkeiten ermöglichen es den Mitarbeitenden, ihre Effizienz drastisch zu steigern, was entweder zu einer Erhöhung des Outputs oder auch zu mehr freier Zeit führt.

Doch welche Fähigkeiten sind es nun, die in der neuen Arbeitswelt den Unterschied machen? Es sind die sogenannten „Future Skills“, die über die bloße technische Kompetenz hinausgehen und die Mitarbeitenden im Arbeitsmarkt der Zukunft nicht nur überleben, sondern glänzen lassen. Zu diesen Fähigkeiten zählen:

1. Anpassungsfähigkeit

Die Fähigkeit, sich auf neue Situationen einzustellen und mit ständig verändernden Rahmenbedingungen umzugehen, ist heute entscheidend – denn wir leben in einer dynamischen Welt, die sich stetig verändert. Quasi täglich werden Mitarbeitende mit neuen Technologien, Arbeitsabläufen und Prozessen konfrontiert, mit denen sie umgehen müssen. Anpassungsfähige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nehmen daher oft Schlüsselpersonen für den Erfolg eines Unternehmens ein.

2. Technisches Verständnis

Im digitalen Zeitalter ist ein Basiswissen in Technik unerlässlich – und das geht definitiv über Word und Excel hinaus. Denn es gibt zahlreiche wichtige Tools, durch die Menschen effizienter und schneller arbeiten können. Wenn Mitarbeitende sich nicht mit diesen auskennen, dann wirft sie das zurück. Außerdem geht es nicht nur darum, vorhandene Tools zu nutzen, sondern auch darum, zu verstehen, wie diese Tools in spezifischen beruflichen Kontexten sinnvoll eingesetzt werden können.

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

New Workaholics: Wie der Job mit Sinn zum Burnout führen kann Productivity & New Work
New Workaholics: Wie der Job mit Sinn zum Burnout führen kann
Wieso der traditionelle Return on Investment eine Neuauflage braucht Productivity & New Work
Wieso der traditionelle Return on Investment eine Neuauflage braucht
Date ich noch oder arbeite ich schon? Wie sich bestimmte Dating Muster auch im Berufsleben wiederfinden Productivity & New Work
Date ich noch oder arbeite ich schon? Wie sich bestimmte Dating Muster auch im Berufsleben wiederfinden
Workation: Arbeit und Abenteuer verbinden für die ultimative Auszeit Productivity & New Work
Workation: Arbeit und Abenteuer verbinden für die ultimative Auszeit
Work-Life-Balance vs. Work-Life-Blending: Zwischen klaren Grenzen und unsichtbarem Druck Productivity & New Work
Work-Life-Balance vs. Work-Life-Blending: Zwischen klaren Grenzen und unsichtbarem Druck