Female Entrepreneurship Der steinige Weg von Femtech-Gründerinnen: Sexismus und Vorurteile in der Investorenwelt

Der steinige Weg von Femtech-Gründerinnen: Sexismus und Vorurteile in der Investorenwelt

Investoren-Sexismus ist kein deutsches Problem

Natürlich betrifft dieses Phänomen nicht nur deutsche Gründerinnen. Colette Courtion, Gründerin des in Seattle ansässigen Gesundheits- und Wellnessunternehmens Joylux, berichtet im Wired über ihren ersten Pitch: „Und ich sagte: ‚Ich bin hier, um über vaginale Gesundheit zu sprechen‘. Und die Blicke auf ihren Gesichtern veränderten sich schlagartig! Sie wurden rot, sie begannen, ihre Papiere hin und her zu schieben. Es war eine komplette Katastrophe und ich erhielt keine Finanzierung von ihnen.“

Genervt von immer wieder ähnlichen Szenen traf Courtion in den letzten Jahren eine Entscheidung: „Ich habe etwas getan… es ist traurig, dass wir dazu kommen mussten, aber ich musste einen weißen Mann einstellen, der ihnen ähnlich sah. Es hat die Art und Weise verändert, wie diese männlichen Investoren mich wahrgenommen haben, denn es war, als ob einer von ihnen das Unternehmen befürwortete.“

In den letzten vier Monaten hat Courtion 1,2 Millionen Dollar an Finanzmitteln aufgebracht, um insgesamt 16 Millionen Dollar zu erreichen und zehn Mitarbeitende einzustellen – aber das gesamte Geld stammt von Angel-Investoren, denn: „Wir können die Aufmerksamkeit von keinen großen VCs bekommen“, berichtet sie, „weil das Wort Vagina sie abschreckt.“

Das scheint rückschrittig – kulturell, aber auch finanziell – angesichts dessen, dass Femtech die Hälfte der Weltbevölkerung als Zielkundinnen hat und bis 2025 ein Marktpotenzial von 50 Milliarden Dollar hat. Die Gesellschaft hat weibliche Gesundheit größtenteils übersehen oder ignoriert – von den schädlichen Nebenwirkungen der Antibabypille bis hin zum Mangel an bahnbrechenden Innovationen bei Geburt und Wechseljahren. Für Femtech-Start-ups besteht eine riesige Chance zu innovieren – sofern genügend Investoren ihnen diese Chance geben.

Seite 2 / 2
Vorherige Seite Zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren

Studie zeigt: Kind und Haushalt ist noch immer Frauensache Female Entrepreneurship
Studie zeigt: Kind und Haushalt ist noch immer Frauensache
Macht-Ohnmacht Spiralen – toxisches Beziehungsmuster zwischen Männer und Frauen Female Entrepreneurship
Macht-Ohnmacht Spiralen – toxisches Beziehungsmuster zwischen Männer und Frauen
Frauen und Büro-Präsenzpflicht: Welche Veränderungen sie mit sich bringt Female Entrepreneurship
Frauen und Büro-Präsenzpflicht: Welche Veränderungen sie mit sich bringt
Frauenpower nicht nur am Internationalen Frauentag! Female Entrepreneurship
Frauenpower nicht nur am Internationalen Frauentag!
Technologie als Chance für eine gleichberechtigtere Arbeitswelt Female Entrepreneurship
Technologie als Chance für eine gleichberechtigtere Arbeitswelt