Leadership & Karriere Attraktive Arbeitsbedingungen für Eltern: Was Unternehmen wissen müssen 

Attraktive Arbeitsbedingungen für Eltern: Was Unternehmen wissen müssen 

Der Fachkräftemangel hat den Arbeitsmarkt verändert. Denn wir haben einen Arbeitnehmermarkt, in dem Unternehmen um Arbeitskräfte kämpfen müssen – nicht andersherum. Während aus diesem Grund der Fokus für Unternehmen stark auf der Gewinnung von jungen Nachwuchskräften liegt, gibt es eine andere große Arbeitnehmergruppe in Deutschland, die neue, attraktive Arbeitsbedingungen fordert: Eltern und pflegende Angehörige. 

Diese Arbeitnehmergruppe ist für Unternehmen von unschätzbarem Wert. Denn das sind genau diejenigen Personen, die aktuell im Management sitzen und Führungspositionen innehaben, vor denen sich junge Generationen Umfragen zufolge eher scheuen. Und es sind nicht wenige: 11,6 Mio. deutsche Erwerbstätige sind Mütter oder Väter. Das entspricht einem Viertel der gesamten Erwerbstätigen in Deutschland. 

Wie können Arbeitgebende ihre Arbeitsbedingungen also besonders attraktiv gestalten, um Eltern und pflegende Angehörige an sich zu binden? Darin gibt die aktuelle Attraktivitätsstudie von Prognos Einblick.  

Seite 1 / 3
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

„Die Hälfte der Bürgergeldempfänger ist schwierig zu vermitteln“ Leadership & Karriere
„Die Hälfte der Bürgergeldempfänger ist schwierig zu vermitteln“
Bessere Arbeitszeiten, mehr Azubis: Eine Kölner Bäckerei inspiriert mit zeitgemäßen Arbeitsbedingungen Leadership & Karriere
Bessere Arbeitszeiten, mehr Azubis: Eine Kölner Bäckerei inspiriert mit zeitgemäßen Arbeitsbedingungen
Warum wir alle ein “Brag-Sheet” für die nächste Gehaltsverhandlung brauchen Leadership & Karriere
Warum wir alle ein “Brag-Sheet” für die nächste Gehaltsverhandlung brauchen
Unternehmertum: Mit 240 km/h Vollgas in die Leitplanke?  Leadership & Karriere
Unternehmertum: Mit 240 km/h Vollgas in die Leitplanke? 
Führung nach oben: Wie Mitarbeitende durch Upward Management ihre Chefs führen können Leadership & Karriere
Führung nach oben: Wie Mitarbeitende durch Upward Management ihre Chefs führen können