Life & Style Pride im Büro: 10 Tipps zur Förderung ohne Führungssupport

Pride im Büro: 10 Tipps zur Förderung ohne Führungssupport

Marken stehen im Pride Month oft zwischen den Fronten. Wie können sie LGBTQ+ unterstützen, ohne Kunden zu verlieren? Tipps und Strategien für authentische und risikofreie Kampagnen.

Juni ist Pride Month – eine Zeit, in der LGBTQ+ Gemeinschaften weltweit gefeiert werden. Doch nicht jede Marke jubelt mit. Einige CEOs zögern, sich zu positionieren, aus Angst vor Boykotten und Umsatzverlusten. Die Frage ist: Wie kann Unterstützung gezeigt werden, ohne das Geschäft zu gefährden?

Zwischen Profit und Prinzipien

Viele Unternehmen stehen vor einem Dilemma: Einerseits wollen sie ihre Unterstützung für die LGBTQ+ Gemeinschaft zeigen, andererseits fürchten sie negative Reaktionen, besonders von konservativen Kunden. Ein prominentes Beispiel ist Bud Light, dessen Zusammenarbeit mit der Transgender-Influencerin Dylan Mulvaney zu einem Umsatzrückgang von fast 30% führte. Auch Target musste letztes Jahr Einbußen hinnehmen und nahm kürzlich Pride-Artikel wieder aus den Regalen.

Echte Unterstützung oder nur Show?

Kritiker sprechen von der sogenannten „konditionalen Verbundenheit“. Kacey Musick, Besitzerin des queeren Squarespace-Entwicklungsstudios Jupiter, meint: „Wenn Marken zögern, Pride zu unterstützen, zeigt das, dass ihre Teilnahme an der Pride-Bewegung nur aufgesetzt ist“, wie „Forbes“ schreibt. Doch wie können Marken authentisch bleiben und gleichzeitig ihre wirtschaftlichen Interessen schützen?

Seite 1 / 4
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Schluss mit der Spermienlotterie  Life & Style
Schluss mit der Spermienlotterie 
Psychische Belastung und Burnout: 5 Warnsignale, die nicht ignoriert werden dürfen! Life & Style
Psychische Belastung und Burnout: 5 Warnsignale, die nicht ignoriert werden dürfen!
Relax Baby! 4 Hacks, die dabei helfen, (fast) immer gelassen zu bleiben  Life & Style
Relax Baby! 4 Hacks, die dabei helfen, (fast) immer gelassen zu bleiben 
Kita-Krise in Deutschland: Hunderttausende Plätze fehlen Life & Style
Kita-Krise in Deutschland: Hunderttausende Plätze fehlen
Fußball-Trikot im Büro: Welche Regeln gelten am Arbeitsplatz? Life & Style
Fußball-Trikot im Büro: Welche Regeln gelten am Arbeitsplatz?