Random & Fun Aufgedeckt: Darüber lügen Deutsche im Lebenslauf 

Aufgedeckt: Darüber lügen Deutsche im Lebenslauf 

Im Lebenslauf lügen wir Deutschen, bis sich die Balken biegen. Sechs von zehn Bewerberinnen und Bewerbern – die es zugeben – haben einer Umfrage zufolge im CV schon einmal gelogen. 

Die Umfrage unter 3.000 Deutschen wurde von CVapp.de durchgeführt und zeigt, dass die meisten Befragten sich ihre Kompetenzen und Erfahrungen so hinbiegen, wie sie es gerne hätten. Übrigens sind es vor allem Männer, die sich ihre eigene Wahrheit im CV schaffen – 71 Prozent der männlichen und nur 46 Prozent der weiblichen Befragten gaben zu, im Lebenslauf gelogen zu haben. 

Doch worüber und warum die meisten Menschen denn nun im CV lügen, das zeigen wir hier! 

Über diese 5 Aspekte lügen die Deutschen im Lebenslauf 

1 / 5
1. Fähigkeiten und Kompetenzen
Die so ziemlich wichtigste Information, die Unternehmen aus dem CV ziehen, liegt direkt auf Platz eins derjenigen Aspekte, über die die Deutschen am meisten lügen. Konkret haben über 78 Prozent hier in Sachen Transparenz bereits das ein oder andere Auge zugedrückt. Aber kann man ihnen das verübeln? Am Ende versuchen die Bewerberinnen und Bewerber nunmal alles, um so qualifiziert wie möglich zu erscheinen – und da wird dann eben gerne Mal ein Skill genannt, den man gar nicht so gut beherrscht. Im Zweifel kann man sich da ja dann auch nochmal spontan aneignen, oder?
2 / 5
2. Gehalt
74 Prozent der Befragten haben im Bewerbungsprozess über ihr aktuelles Gehalt gelogen. Während Arbeitnehmende in der Regel erwarten, in einem neuen Job mehr Geld als vorher zu erhalten, sieht das vonseiten der Unternehmen häufig anders aus. Um also nicht auf das alte Gehalt heruntergehandelt zu werden, geben Bewerberinnen und Bewerber häufig an, in ihrem vorherigen Job mehr verdient zu haben.
3 / 5
3. Stellenbezeichnungen
Auch im Bezug auf ihre vorherigen Stellenbezeichnungen lügen 57 Prozent der Deutschen. Dann wird aus dem Projektkoordinator gerne mal der Workflow Manager – entweder, weil dieser Titel die eigentlichen Verantwortlichkeiten besser spiegelt oder weil es einfach cooler klingt!
4 / 5
4. Persönliche Interessen
Hier stellt sich sowieso die Frage: Was gehen den potenziell zukünftigen Arbeitgebenden eigentlich die eigenen Interessen an? In jedem Fall sehen die persönlichen Interessen wohl bei vielen Deutschen nicht ganz so glanzvoll im CV aus, weshalb 56 Prozent darüber lügen!
5 / 5
5. Bildungsabschluss
Jeder Zweite schummelt sogar beim eigenen Bildungsabschluss – da wird dann aus einer Fachhochschulreife mal schnell ein Allgemeines Abitur.

Das könnte dich auch interessieren

10 Red-Flags im Alltag: Was Menschen sofort unsympathisch macht Random & Fun
10 Red-Flags im Alltag: Was Menschen sofort unsympathisch macht
Valentinstag: Weniger Rosen, mehr Deep Talk! Random & Fun
Valentinstag: Weniger Rosen, mehr Deep Talk!
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z Random & Fun
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest Random & Fun
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest
Die 10 angesagtesten Schimpfwörter der Gen Z Random & Fun
Die 10 angesagtesten Schimpfwörter der Gen Z