Leadership & Karriere Quiet Firing: 7 Anzeichen, dass Mitarbeitende ungewollt sind und 7 Tipps, wie dagegen vorgegangen werden kann 

Quiet Firing: 7 Anzeichen, dass Mitarbeitende ungewollt sind und 7 Tipps, wie dagegen vorgegangen werden kann 

Über das Quiet Quitting und die Tipps, was Unternehmen tun können, um die stille Kündigung zu verhindern, haben wir im Business Punk bereits berichtet. Aber was verbirgt sich hinter dem Phänomen des Quiet Firing? 

Es beschreibt subtile Schikanen am Arbeitsplatz, die darauf abzielen, Angestellte zur Kündigung zu bewegen. Diese Praxis erfolgt oft so geschickt, dass Betroffene lange Zeit nicht merken, was wirklich vor sich geht. 

Warum Unternehmen auf Quiet Firing setzen

Unternehmen nutzen Quiet Firing, um Aufwand und Kosten zu sparen. Oftmals sind Mitarbeitende durch den Kündigungsschutz geschützt, was es erschwert, sie ohne triftigen Grund zu entlassen. Zudem müssen Unternehmen bei Entlassungen in der Regel Abfindungen zahlen und riskieren teure Rechtsstreitigkeiten, die dem Ruf schaden können. Diese Kosten und Risiken lassen sich umgehen, wenn Mitarbeitende selbst kündigen. 

Anzeichen für Quiet Firing 

1. Zunehmende Isolation 

Wichtige E-Mails werden nicht weitergeleitet, und die Teilnahme an Meetings oder Entscheidungsprozessen wird verhindert. 

2. Plötzliche Änderung der Arbeitsverantwortlichkeiten 

Verantwortlichkeiten werden entzogen und stattdessen Projekte zugewiesen, die wenig Bedeutung haben. 

3. Verweigerung von Ressourcen 

Vorschläge werden regelmäßig abgelehnt und Anfragen nach Unterstützung ignoriert. 

4. Fehlendes Feedback und Kommunikation 

Kaum noch Feedback von Vorgesetzten und vermiedene Interaktionen sind deutliche Hinweise. 

5. Leistungskritik 

Unverhältnismäßige Kritik an Kleinigkeiten und ständig wechselnde Leistungsmetriken sind Anzeichen für Schikanen. 

6. Bevorzugung anderer Mitarbeitender 

Klare Bevorzugung anderer Teammitglieder durch Vorgesetzte kann Frustration auslösen. 

7. Keine Gehaltserhöhung seit längerer Zeit 

Ausbleibende Gehaltserhöhungen und fehlende Aussicht auf Besserung können Hinweise auf Quiet Firing sein. 

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Dem Chef zum Geburtstag gratulieren: Hilfreiche Tipps, um Fettnäpfchen zu vermeiden Leadership & Karriere
Dem Chef zum Geburtstag gratulieren: Hilfreiche Tipps, um Fettnäpfchen zu vermeiden
Diese Jobs haben gute Zukunftsaussichten  Leadership & Karriere
Diese Jobs haben gute Zukunftsaussichten 
Social Media Krisen vorbeugen und meistern Leadership & Karriere
Social Media Krisen vorbeugen und meistern
Mehr Flexibilität und höheres Gehalt? Was die übersehene Generation X von Arbeitgebenden erwartet Leadership & Karriere
Mehr Flexibilität und höheres Gehalt? Was die übersehene Generation X von Arbeitgebenden erwartet
Neuer Kurs bei Google: Entlassungen und Umstrukturierungen  Leadership & Karriere
Neuer Kurs bei Google: Entlassungen und Umstrukturierungen