Life & Style Tag der Workaholics: 5 Anzeichen und Strategien gegen die Arbeitssucht 

Tag der Workaholics: 5 Anzeichen und Strategien gegen die Arbeitssucht 

Am 5. Juli 2024 ist der Tag der Workaholics in den USA. Das ist der perfekte Anlass, um über die Arbeitssucht aufzuklären: Wie zeichnet sich ein Workaholic aus? Und ganz wichtig: Was kann man dagegen tun? 

Workaholic sein – Was heißt das eigentlich? 

Laut einer Analyse bezeichneten sich in Deutschland im Jahr 2023 insgesamt 18.680.000 Menschen ab 14 Jahren als Workaholic. Das Phänomen ist also gar nicht mal so unscheinbar. 

Dabei beschreibt Workaholismus ein unkontrollierbares und übermäßiges Bedürfnis zu arbeiten, das häufig mit negativen Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit sowie das soziale Leben verbunden ist. Es geht über normales berufliches Engagement hinaus und ist oft durch die Unfähigkeit gekennzeichnet, von der Arbeit abzuschalten, auch in der Freizeit oder im Urlaub. 

Warnsignale erkennen: 5 Anzeichen für Workaholismus 

Der Übergang von einem engagierten Mitarbeitenden zu einem Workaholic kann schleichend erfolgen. Und eigentlich ist Engagement im Job ja etwas Gutes! Doch gibt es bestimmte Anzeichen, die man im Blick behalten sollte, um nicht selbst in die Arbeitssucht zu fallen. 

Folgende Warnsignale können auf Workaholismus hinweisen: 

  • Die Unfähigkeit, von der Arbeit abzuschalten, auch in der Freizeit und im Urlaub
  • Es wird regelmäßig über die normalen Arbeitszeiten hinaus gearbeitet, oft ohne äußeren Druck, sondern aufgrund einer intrinsischen Motivation. 
  • Soziale Kontakte werden vernachlässigt, die Beziehungen zu Freundinnen und Freunden sowie der Familie leiden zugunsten der Arbeit. 
  • Perfektionismus liegt an der Tagesordnung, um die Kontrolle über alles zu behalten. 

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Stromnotstand wegen Wärmepumpen und Ladestationen: Berlins Nachbargemeinde nimmt keine Neubürger mehr auf Life & Style
Stromnotstand wegen Wärmepumpen und Ladestationen: Berlins Nachbargemeinde nimmt keine Neubürger mehr auf
Trial and error    Life & Style
Trial and error   
Mit spätestens 68 ist Schluss? Quatsch: „Menschen können länger arbeiten“ Life & Style
Mit spätestens 68 ist Schluss? Quatsch: „Menschen können länger arbeiten“
5 Eigenschaften von Menschen mit viel Selbstdisziplin Life & Style
5 Eigenschaften von Menschen mit viel Selbstdisziplin
Investor Frank Gotthardt äußert sich erstmals zu “Nius” und Julian Reichelt Life & Style
Investor Frank Gotthardt äußert sich erstmals zu “Nius” und Julian Reichelt