Edeka hat dieses Jahr den vielleicht besten Weihnachtsspot abgeliefert

Vielen gilt Edeka ohnehin als King of Weihnachtsspots. Lustig, kontrovers, interessant, so ist in der Regel ein Edeka-Werbespot. Vor allem wird immer wieder versucht, am Zahn der Zeit zu bleiben. Gut, 2014 ist Edeka selbst für ein großes Unternehmen mit seinem Kassenflashmob etwas spät auf den Viraltrend aufgesprungen. Im Jahr darauf jedoch passte der Clip „Heimkommen“ in die aktuelle Debatte um den Umgang mit alten Menschen, Rente, Vorsorge und Altersarmut. Nun ist die Supermarktkette aber ziemlich nah dran am Heißesten, was zur Zeit diskutiert wird: Künstliche Intelligenz. Roboter. Potenzielle Bedrohung der Menschheit. Volle Kanone.

Jung von Matt hat den Clip produziert, der ein überaus aufwendig produziertes Science-Fiction-Epos geworden ist, in der in einer dystopischen Maschinenwelt, aus der die Menschen geflohen sind, ein kleiner Roboter den Geist der Weihnacht entdeckt.

Skeptikern sei gesagt: Ja, auch die VFX können sich echt sehen lassen. Und für Adleraugen gibt es sogar eine kleine Metropolisreferenz.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder