John Oliver kauft Medizinschulden im Wert von 15. Mio Dollar – und erlässt sie

Okay, okay – John Oliver ist bekanntermaßen schon Stammgast auf unserer Site. Aber was sollen wir auch machen: Der gebürtige Brite und Late-Night-Moderator aus den USA lässt eine Entertainment-Bombe nach der anderen platzen und schon jetzt ist „Last Week Tonight“ legendär und sowohl aus dem Internet als auch dem Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken.

Der neueste virale Knaller? Schuldenkauf, zu englisch auch „Debt Buying“ genannt: In der letzten Ausgabe der Sendung befasst sich John Oliver mit den äußerst zweifelhaften Praktiken von Schuldenverkäufen und der Eintreibung alter Schulden durch dritte. Um zu verdeutlichen, wie lächerlich einfach man sich die Schulden wildfremder Menschen und damit das Recht auf die Eintreibung aneignen kann, tat Oliver dies gleich mal selbst: Für einen minderen Preis kaufte das Unternehmen, das vom Show-Team gegründet wurde, Forderungen für Medizinschulden (wie etwa Krankenhaus- oder Medikamentrechnungen) in Höhe von fast 15 Millionen US-Dollar auf – nur um sie dann in Showmaster-Manier zu erlassen.

Egal ob unspektakuläres Beispiel oder ein Akt der Menschlichkeit: Das Internet steht natürlich unter Feuer.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen