Sneakers als Wertanlage: Das sind einige der teuersten Turnschuhe der Welt

Das Gefühl von Straße oder Disco werden diese Schuhe wohl leider nie erleben, denn: These boots are NOT made for walking. Die Rede ist von Sneakern, für die einige Leute weit über 1.000 Euro blechen würden. Und für die auch die sogenannten „Sneakerheads“ Nächte vor dem Release am Store ihres Vertrauens zelten, nur um dann eines der begehrten und höchst limitierten Sondermodelle zu ergattern.
Einige dieser limitierten Edel-Treter erzielen auf Auktionen Rekordpreise, die bis vor Kurzem undenkbar waren. Aber falls jemand von euch noch ein wenig Geld in eine gute Wertanlage stecken möchte – das hier sind einige der teuersten Sneakers:

Nike Air Yeezy 2 „Red October“

Yea these is crazy #redoctoberyeezy #redoctoberyeezy #redoctober

A post shared by Joshua Compton (@beverlyhills_habibi) on

Für sein sechstes Album „Yeezus“ entwarf US-Rapper Kanye West 2013 diese wundervollen Pracht-Treter. Mit Nike bestand bereits eine Kooperation. Doch nach dem Wechsel zu Adidas war eine Veröffentlichung gänzlich ungewiss. Denn West hatte den Schuh zusammen mit Nike entwickelt. Im Zuge einer Überraschungsaktion bot der Sportartikelhersteller dann doch plötzlich die Sneakers in seinem Online-Handel zum Kauf an. Und klar: Binnen kurzer Zeit waren alle Exemplare vergriffen, tauchten dann aber bei eBay für 16 Millionen Dollar (12 Mio. Euro) auf.  Ob sie wirklich für diesen Preis über den Tisch gingen und ob Kanye das Ganze als Werbegag inszeniert hatte – Wayne interessiert´s.

Bicion „Fire Monkey“

Der Luxussneaker-Herstellers Bicion hat diese mit weißen Diamanten und blauen Saphiren (eingefasst in 18 Karat Gold) verzierten Sneakers auf den Markt gebracht. Satte 4 Millionen Dollar (3,5 Mio. Euro) erzielten diese Prachtstücke im März diesen Jahres auf einer Auktion. Der Erlös der vom Designer Dan Gamache aufgepimpten Edeltreter kommt der Organisation Soles4Souls zugute, die unter anderem mittellose Menschen in der Dritten Welt mit Schuhspenden unterstützt.

Nike Air Jordan XII

Im Vergleich zu den Bicion Fire Monkeys sind die Nike Air Jordan XII mit 104.000 Dollar (92,200 Euro) ein richtiges Schnäppchen. 1997 trug Basketball-Legende Michael Jordan diese Sneakers persönlich bei einem Spiel der Chicago Bulls, an dem er trotz fetter Erkältung teilgenommen hatte. Nach dem Spiel schenkte er sie einem Balljungen. Dieser war aber so gewieft, dass er die Treter umgehend auf Ebay reinstellte und sich somit über eine ordentliche Portion Taschengeld freuen konnte.

Hier findet ihr weitere Sneakers, für die Sammler ein Vermögen blechen würden.


Das können wir Dir auch empfehlen