Life & Style “Troll Trump“: Bei jedem Tweet von Donald Trump klingelt bei Hillary Clinton die Kasse

“Troll Trump“: Bei jedem Tweet von Donald Trump klingelt bei Hillary Clinton die Kasse

Am 8. November 2016 ist es soweit: Der oder die neue Präsident/in der Vereinigten Staaten von Amerika wird gewählt. Auch wenn die Schlammschlacht zwischen Trump und Clinton bereits eine Weile geht, wird es kurz vor dem Ende immer brisanter. Vor allem auf Twitter gibt Donald Trump gerne mal Beleidigungen und seltsame Äußerungen von sich. Mit über 12 Millionen Followern und 33,700 Tweets (Stand: Oktober 2016) hat er dort eine enorm große Reichweite.

troll-trump

troll-trump troll-trump

Um am Schluss auf dem Siegertreppchen zu stehen, hat sich das Team von Hillary Clinton nun eine gewiefte Aktion überlegt: Für jeden Tweet, den Donald Trump ablässt, können von ihm genervte Leute auf Troll Trump eine Twitter-Reaktion posten und mit einer selbstgewählten Geldsumme (min. 0,25 Dollar) Clinton und ihre Kampagne unterstützen. Kluger Schachzug, der sich für Clinton´s Kampagne nicht nur finanziell lohnt. So kann sich die Wahlkampf-Kandidatin über die Tweet-Bereitschaft von Trump besonders freuen.

troll-trump

Das könnte dich auch interessieren

Studie zeigt: Glück kann man für 1,7 Mio. Dollar kaufen Life & Style
Studie zeigt: Glück kann man für 1,7 Mio. Dollar kaufen
Bürgergeld: Wie die Grünen Fake News mit Fake News bekämpfen Life & Style
Bürgergeld: Wie die Grünen Fake News mit Fake News bekämpfen
Wie ein Tweet zu einem Strafbefehl führt Life & Style
Wie ein Tweet zu einem Strafbefehl führt
Würth warnt vor AfD-Diktatur Life & Style
Würth warnt vor AfD-Diktatur
IPO Night in Frankfurt: Die Kunst des Börsengangs  Life & Style
IPO Night in Frankfurt: Die Kunst des Börsengangs