Random & Fun Product Hunt Friday: Das sind die Highlights der Woche

Product Hunt Friday: Das sind die Highlights der Woche

Kein Geheimtipp: Wer auf der Suche nach neuem, interessantem oder auch skurrilem Zeug ist, liebt Product Hunt. Der Service startete 2013 als kleine E-Mail-Rundnachricht, die eine Auflistung der neuesten Tech-Lieblingsprodukte von Ryan Hoover beinhaltete. Da war der Typ gerade Mitte 20, und aus dem Newsletter wurde schnell eine Plattform, die brandneue Produkte und Dienste vorstellt. Wir listen jeden Freitag die Highlights der vergangenen Tage.

Brain.fm for iOS

Der Sales-Typ neben dir im Großraumbüro telefoniert mit Mailand? Auf Italienisch? Ohne wirklich Italienisch zu können? Und du harte Deadline? Brain.fm hat da was für dich. Die App für iOS-Geräte kreiert per (na klar) Künstlicher Intelligenz Musik, die das Gehirn stimulieren soll, damit man konzentrierter arbeiten kann, „used by neuroscientists and research labs around the world“. Finden wir gut. Nicht, dass wir es jemals zum Arbeiten gebrauchen würden, versteht sich. Stichwort „brain.fm and chill“.

brainfm

WALTR 2

2016 und immer noch und wieder dasselbe Daten-Transferproblem mit iPhones und iTunes. Man will nur eine paar Bilder vom Sonnenuntergang (#blessed) oder eine PDF auf sein Telefon schieben, und Apple macht es zu einem ober-fuckup-anfälligen Tech-Hate-Rage-Fuck-This-Shit-I’m-Done-Wait-Not-True-I-Really-Need-This-Shit-On-My-Device-Now-Prozess. Naja.*Räusper. Sorry. Jedenfalls: Damit man seine Nerven in Zukunft schonen kann (Fuck), wurde „WALTR 2“ entwickelt. Denn mit dem Programm kann man mit Drag and Drop Inhalte aller Arten auf seine Handy übertragen. Nochmal: Drag and Drop. Ohne iTunes. Bombastisch. War das so schwer?

waltr2

LinkedIn Salary

„Sag mir was und wo du arbeitest, und ich sage dir wie viel du verdienen könntest.“ Nach diesem Motto wurde LinkedIn Salary als neues Auf- und Abwärtsvergleich-Feature des Berufsnetzwerkes eingeführt. Dabei werden einem durchschnittliches Bruttoeinkommen, die besten Standorte für den ausgewählten Job, dazu auch der meisten gesuchte Abschlussgrad gezeigt. (Spoiler: Ägyptologie-Bachelor war die originelle, aber nicht die richtige Entscheidung, du Lauch.) Derzeit noch US-only, für Deutschland liegen keine Zahlen vor. Aber der internationale Roll-out dürfte bestimmt bald kommen.

linkedin-salary

Spotify Artists

Musik-Streamer und Musiker, das ist derzeit wie… Shit, wie was? Tom und Jerry? Wasser und Öl? Jedenfalls total #esistkompliziert – irgendwie auch kein Wunder, wenn man immer wieder Geschichten darüber hört, dass jemand für Tausende Plays seines feinen, nachdenklichen Akustikgitarrenalbums gerade mal genug Dollar in die Tasche bekommt, um sich eine neue E-Saite und ein Plektrum zu leisten. Und Stadion-Ausverkäufer wie Taylor Swift sollte man erst gar nicht auf eine Zusammenarbeit ansprechen. Zeit also, denkt sich Spotify, für friedliche Annäherung, immerhin lebt man von den Sachen, die die BWL-Skillsbefreiten Naivlinge so produzieren. Erster Schritt: Seit dieser Woche bietet Spotify ein neues Feature an. Mit „Spotify Artists“ können Künstler nun mehr über ihre Zuhörer erfahren, das Auftreten optimieren und neue Zielgruppen kennen lernen. Okay.

spotify-artists

New Uber Rider App

Für deinen nächsten Aufenthalt im Valley hat Uber eine neue, sleek as fuck App gebaut. Und wir können überhaupt nicht abwarten, dass du zurück kommst und begeistert von deinem Ride berichtest oder davon auf Twitter erzählst. Kannst du das bitte, bitte machen?

uber-rider-app

Giphy <3 Vine

Ach, Giphy, wir <3 Vine doch auch. Deswegen sind wir doch so hammergeknickt, dass die Sechs-Sekunden-Video-Plattform bald den Laden dicht macht. Aber du, Giphy, machst uns das Abschiednehmen ein kleines bisschen leichter, indem du uns die Möglichkeit gibst, Vine-Clips in Gifs umzuwandeln. Ja: leider nur Gifs. Nicht so gut wie das Original, aber wir hoffen, dass es in diesem Fall so sein wird wie in der Bravo Bar am Samstag, wo keinem auffällt, dass ab 2 Uhr nur noch der Gordon’s Gin ausgeschenkt wird.

giphy-vine

Yodas Hyper

Zu guter letzt ein bisschen Listen-Liebe: „Yodas Hyper“ listet alle neuen Startups aus dem Silicon Valley auf, die gerade in der Series-A Phase stecken. Die Website gibt zudem wöchentliche Updates über den Fortschritt bei den gelisteten Unternehmen. Simple as that. Einfach mal nachgucken. So wie Olli Samwer, der für die Seite ein dickes fettes Lesezeichen gesetzt hat, um zu sehen, ob es nicht eine Idee gibt, die er hier vom Rocket-Tower aus „optimieren“ könnte. Schönes Wochenende!

yodas-hyper

Das könnte dich auch interessieren

13-Jähriger besiegt als erster Mensch Tetris Random & Fun
13-Jähriger besiegt als erster Mensch Tetris
10 einfache Lifehacks, die uns den Alltag erleichtern Random & Fun
10 einfache Lifehacks, die uns den Alltag erleichtern
Die 7 sonderbarsten Fragen im Vorstellungsgespräch Random & Fun
Die 7 sonderbarsten Fragen im Vorstellungsgespräch
10 unterschätzte Jobs, die anspruchsvoller sind als ihr Ruf Random & Fun
10 unterschätzte Jobs, die anspruchsvoller sind als ihr Ruf
Das sind die 10 gastfreundlichsten Länder Europas Random & Fun
Das sind die 10 gastfreundlichsten Länder Europas