Life & Style „Subway Therapy“: In einer New Yorker U-Bahn Station wurden 10.000 kleine Post-Its mit Liebesbotschaften hinterlassen

„Subway Therapy“: In einer New Yorker U-Bahn Station wurden 10.000 kleine Post-Its mit Liebesbotschaften hinterlassen

Eine U-Bahn Station in New York wird gerade von vielen kleinen, bunten Post-Its geschmückt und sorgt auch im Netz für Neugierde. Das ganze ist das Projekt „Subway Therapy“ von dem Künstler Levee, mit dem er Passanten der New Yorker U-Bahn die Möglichkeit geben möchte ihre Gedanken niederzuschreiben. Egal ob Liebesbotschaften, Wünsche oder einfach nur Sätze die andere Menschen glücklich machen – alles ist erlaubt. Stifte und Post-Its liegen bereit und warten auf Teilnehmer. Es wurden bereits 10.000 verschiedene handgeschriebene Notizen gesichtet und die sonst so kahle Wand hat sich in ein kleines Kunstwerk verwandelt. In einem Interview mit abc7NY erzählte Levee über seine Intention des Projektes: „Because of how stressful the last couple of days were, I thought it would be nice to have something that people could do really quickly so they could maybe get something off their chest“.

(via)

 

Das könnte dich auch interessieren

Diese Marken tauchen am häufigsten in Film und Fernsehen auf Life & Style
Diese Marken tauchen am häufigsten in Film und Fernsehen auf
Star-Tätowierer Mark Mahoney: „Ich liebe das Gefühl, etwas Gefährliches und Illegales zu tun“ Life & Style
Star-Tätowierer Mark Mahoney: „Ich liebe das Gefühl, etwas Gefährliches und Illegales zu tun“
Aktuelle Kunst-Kolumne: Joachim Bosse mit „Selected Frames“ Life & Style
Aktuelle Kunst-Kolumne: Joachim Bosse mit „Selected Frames“
Die peinliche Diskussion um adidas und den DFB Life & Style
Die peinliche Diskussion um adidas und den DFB
Geheimtipps für die Wohnungssuche – Studie zeigt, was Vermieterinnen und Vermieter wollen Life & Style
Geheimtipps für die Wohnungssuche – Studie zeigt, was Vermieterinnen und Vermieter wollen