So viel Geld müsste man sparen, um mit 65 Millionär zu sein

„Vom Tellerwäscher zum Millionär.“ Von diesem Sprichwort haben wir alle schon mal gehört. Ob wahr oder falsch, darüber lässt sich natürlich streiten. Dass es auch einen anderen Weg gibt, um die Grenze zur eigenen Million zu überwinden, erklärt Finanzberater David Bach. Seine Maxime lautet: „Vom Sparer zum Millionär.“ Anstatt sich als Küchenhilfe den Allerwertesten aufzureißen, sollte man einfach sein Geld auf die hohe Kante legen. In welchem Alter man wie viel Geld auf die Seite legen sollte, um im edlen Alter von 65 Jahren die Millionärskorken knallen zu lassen, erklärt Bach im folgenden Video.

Rechenbeispiel: Ideal vs. Realität

Aber ist dran an dem Zahlenbeispiel? Nun ja – Bach geht für die Rechnung von 12 Prozent Dividende aus. Wer schon einmal investiert hat, weiß, dass die Zahl als etwas optimistisch ausgelegt werden kann. So hat Investing-Plattform „Openfolio“ ausgerechnet, dass der durchschnittliche US-Investor im 2015 etwa drei Prozent verloren hat. Womöglich wird es wohl etwas mehr Invest benötigen, um die Millionenmarke mit 65 zu knacken. Lehrreich ist die Rechnung aber dennoch – sie zeigt uns, dass Zeit einen kritischer Faktor in Vermögensbildung bildet.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen