Productivity & New Work Brüste über London: Mit dieser Installation wirbt “Mother London“ für öffentliches Stillen

Brüste über London: Mit dieser Installation wirbt “Mother London“ für öffentliches Stillen

Touristen, die am vergangenen Sonntag durch die britische Hauptstadt flaniert sind, könnten einen riesigen aufblasbaren Busen mit einem sehr prominenten Nippel gesehen haben, der oben auf einem Gebäude platziert war. Grund dafür ist eine aktuelle Kampagne der Londoner Agentur Mother London, die sich unter dem Motto #FreeTheFeed für das natürliche Recht der Frauen einsetzt, ihre Babys in der Öffentlichkeit stillen zu dürfen – und zwar ohne sich dafür schämen oder rechtfertigen zu müssen. Die Aktion ist pünktlich zum britischen „Mother´s Day“ gestartet und soll ein gesellschaftliches Statement setzen, denn „It’s hard to believe that in 2017 UK mothers still feel watched and judged when feeding in public, by bottle or breast.“ Diese Aussage von Mother London können wir nur unterstützen. You go, Girls!

https://twitter.com/koral_5/status/846255517701935104

Das könnte dich auch interessieren

„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“ Productivity & New Work
„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“
Seit 27 Jahren kein einziger Fehltag: Mitarbeiter bekommt 400.000 Dollar Productivity & New Work
Seit 27 Jahren kein einziger Fehltag: Mitarbeiter bekommt 400.000 Dollar
New Workaholics: Wie der Job mit Sinn zum Burnout führen kann Productivity & New Work
New Workaholics: Wie der Job mit Sinn zum Burnout führen kann
Erstes DAX40-Unternehmen: Henkel führt 8 Wochen bezahlte Elternzeit für Väter ein Productivity & New Work
Erstes DAX40-Unternehmen: Henkel führt 8 Wochen bezahlte Elternzeit für Väter ein
Von wegen KI-Fatigue! Slack-Studie bestätigt zunehmende KI-Nutzung im Jahr 2024  Productivity & New Work
Von wegen KI-Fatigue! Slack-Studie bestätigt zunehmende KI-Nutzung im Jahr 2024