Productivity & New Work Jobinterview des Jahres: Wellington spendiert Bewerbern Trip nach Neuseeland

Jobinterview des Jahres: Wellington spendiert Bewerbern Trip nach Neuseeland

Die neuseeländische Stadt Wellington soll bekannt sein als die „Technologie- und Innovationshauptstadt des Südpazifiks“, zumindest laut eigenen Angaben auf der offiziellen Webseite. Das Einzige, was derzeit dort anscheinend aber fehlt sind Leute, die bereit sind, für dort ansässige Firmen zu arbeiten. Um das zu ändern, möchte die Stadt nun 100 IT-Begeisterten aus aller Welt einen Kurztrip ins „Land der langen weißen Wolke“ spendieren – inklusive Flug und Unterkunft. Gesucht werden Softwareentwickler, Netzwerkarchitekten und Systemingenieure.
Die Köpf hinter der kreativen Recruiting-Kampagne sind die Entwicklungsagentur WREDA, die Einwanderungsbehörde und das Jobportal Workhere New Zealand.

Die Bewerbungsfrist für den Trip, der zwischen dem 8. und 11. Mai stattfinden soll, endet am 20. März. Wer mitmachen will, muss hier ein Profil erstellen.

Das könnte dich auch interessieren

Arbeitswelt im Wandel: Homeoffice-Entwicklung seit der Pandemie in Deutschland Productivity & New Work
Arbeitswelt im Wandel: Homeoffice-Entwicklung seit der Pandemie in Deutschland
Startups und New Work: Sind junge Unternehmen die besseren Arbeitgebenden? Productivity & New Work
Startups und New Work: Sind junge Unternehmen die besseren Arbeitgebenden?
Schluss mit Social Loafing: Wie man Team-Potenzial maximieren kann Productivity & New Work
Schluss mit Social Loafing: Wie man Team-Potenzial maximieren kann
Wie moderne Arbeitsweisen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verwischen Productivity & New Work
Wie moderne Arbeitsweisen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verwischen
Miele und jetzt auch noch Bosch: Deutsche Vorzeigeunternehmen schlingern Productivity & New Work
Miele und jetzt auch noch Bosch: Deutsche Vorzeigeunternehmen schlingern