Random & Fun Dieser Künstler schockiert mit seinen Street-Art Installationen Passanten auf der Straße

Dieser Künstler schockiert mit seinen Street-Art Installationen Passanten auf der Straße

Street-Art ist längst kein Vandalismus mehr – die Mauern der Städte entwickeln sich seit Jahren zu Leinwänden, auf denen sich urbane Künstler großformatig verwirklichen. Zu den bekanntesten Street-Art Künstlern gehört der Amerikaner Mark Jenkins. Der Künstler schockiert mit seinen lebensechten Skulpturen, die er auf Straßen und öffentlichen Räumen platziert, zahlreiche Passanten und provoziert mit seiner Arbeit somit verschiedene Reaktionen. Mal ist es Erheiterung, mal Empörung – denn teilweise bilden die Installationen kritische Situationen ab.

Obwohl ausgewählte Arbeiten von Mark Jenkins in renommierten Orten wie der Lazarides Galerie in London und der Kunsthalle Wien ausgestellt wurden, ist seine Kunst für die Straße gemacht. Jenkins Skulpturen werden nur dann für ihn komplett, wenn sie mit ihren urbanen Umgebung und den Menschen interagieren. In seinem Buch „The Urban Theatre“ gibt es seine Arbeiten in einem Band zusammengefasst. Die Highlight daraus haben wir für euch hier zusammengestellt.

Das könnte dich auch interessieren

Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre Random & Fun
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre
Feel-Good-Menschen – 8 Anzeichen, woran man sie erkennt  Random & Fun
Feel-Good-Menschen – 8 Anzeichen, woran man sie erkennt 
7 Aussagen, die einen als Chef oder Chefin sofort durchfallen lassen Random & Fun
7 Aussagen, die einen als Chef oder Chefin sofort durchfallen lassen
Let’s play hard: Schnell mal zum Nackt-Dinner nach Paris Random & Fun
Let’s play hard: Schnell mal zum Nackt-Dinner nach Paris
Musk als Retter der Menschheit: Twitter-Kauf sollte die Zivilisation vor dem Aussterben bewahren Random & Fun
Musk als Retter der Menschheit: Twitter-Kauf sollte die Zivilisation vor dem Aussterben bewahren