Was trägt eigentlich…Graziano Mazza, CEO und Creative Director von Premiata?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – oder doch? Wir unterhalten uns mit Influencern und Managern aus der Modebranche, um einen “Einblick“ in ihre Kleiderschränke zu bekommen. Diesmal im Gespräch: Graziano Mazza, CEO und Creative Director von Premiata.

Ganz spontan: Das liebste Kleidungsstück aus deinem Besitz?

Eine Krokodil-Jacke. Das Seltsame ist, dass ich sonst noch nie Reptililen Schuhe oder Accessoires besessen habe. Doch diese Krokodil-Jacke liebe ich am meisten.

Und ganz ehrlich: Für was in Deinem Kleiderschrank schämst Du Dich?

Verschiedenes. Auch Teile von großen Designern gehören dazu. Aber nicht weil sie nicht schön sind, sondern weil sie mir an mir nicht gefallen.

Warum ziehst Du es dann (manchmal) trotzdem an?

Ich trage sie nicht mehr.

Schlimmste Modesünde überhaupt?

Mode-Opfer werden.

Was kann man dagegen tun?

Auf die eigenen Kultur und Persönlichkeit vertrauen.

Sonnenbrille im Büro. Okay, oder niemals?

Ich trage sie nicht.

Und Mützen oder Baseballcaps?

Allgemein mag ich keine Hüte in geschlossenen Räumen und Baseballcaps gehören nicht zu meiner Kultur.

Wie stehst Du zu Bärten?

Bärte interessieren mich nicht. Abgesehen davon stehen sie mir auch nicht. Ich denke auch, dass sich viele hinter ihnen einfach nur verstecken. Sie verkleiden sich damit und das stört mich, denn ich finde jeder sollte er selbst sein, mit all seinen Fehlern.

Und wo siehst Du Dich selbst auf der Hipster-Skala zwischen 1 und 5, wobei 5 für „Ultra-Hipster“ steht?

0.

Welches Teil hast Du zuletzt in den Altkleidersack gesteckt?

Ich vergebe keine gebrauchte Kleidung, entweder ich behalte sie oder werfe sie weg. Ich verfolge eine andere Art von Hilfe für die Menschen.

Was aus Deinem Kleiderschrank sollte unbedingt auch bald in den Sack? 

Was mir nicht gefällt, kaufe ich auch nicht. Also habe ich auch kein Kleidundungsstück von dem ich mich befreien würde.

Und warum ist es da noch nicht drin?

Nichts, weil ich keine habe.

Letzte Frage: Für welches Teil würdest Du im Kleiderschrank sofort eine Ecke frei räumen?

Ich würde für viele Teile Platz machen, auch für die von großen Designern, aber sie würden mir eventuell nicht gut stehen. Sicherlich würden sie an meinen Kindern gut aussehen, aber sie könnten ihnen nicht gefallen und dann bliebe der Raum weiter frei. Das Stück in meiner Sammlung, dass ich am meisten liebe, ist der Cortez-Boot (785 Seite 5 Lookbook FW 16), aber in dieser Saison mag ich vor allem die neu interpretierten Schwalbenschwanz Schuhe mit schwerer Sohle (30977 Seite 17 Lookbook FW ‚ 16).

 


Siems Luckwaldt

Siems Luckwaldt ist unser Mann fürs Schöne. Er kümmert sich bei Business Punk um Mode, Beauty und andere total wichtige Themen.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder