Sie haben es wieder getan: „OK Go“ gelingt mit Video nächster Viralhit

Ein Video übertrifft das andere: Die Jungs von „OK Go“ sind bekannt für ihre innovativen Videos, die an Crazyness und Schönheit eigentlich nicht zu überbieten sind. Musikalisch solide, aber nicht weltbewegend, stechen sie seit ihrem ersten großen Erfolg „Here it Goes Again„, das  2006 veröffentlicht wurde, immer wieder durch bahnbrechende Videokonzepte heraus. Dabei sind die Musiker keinesfalls – wie man denken können – gewiefte Analogbastler.  Was sie mit Laufbändern, platzenden Farbbeutel und sonstigem elektronischen Gerät anstellen, damit es in den Rhythmus der Musik passt, ist bis in’s letzte Detail genauestens programmiert und wird dann für den Video-Shoot penibel durchexerziert; meist in einer einzigen Einstellung.

Nun knüpfen „OK Go“ mit „Obsession“ an ihren Erfolg aus dem letzten Jahr an und hauen ihren nächsten Viralhit raus. Es gibt unzählige Drucker und Unmengen an Papier, aber keine Angst: das Papier wurde recycelt und Greenpeace zur Verfügung gestellt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder