Random & Fun Aus Versehen gesendet: Die peinlichsten Nachrichten an die eigenen Eltern

Aus Versehen gesendet: Die peinlichsten Nachrichten an die eigenen Eltern

Es gibt da dieses Phänomen. Es heißt Drunktexting. Anscheinend haben viele von uns das oft fatale Bedürfnis, im Zustand temporärer geistiger Umnachtung bestimmten Menschen ganz bestimmte Dinge mitzuteilen. Das klappt jedoch meist nicht. Wer Glück hat, sendet um vier Uhr morgens nur unverständliche Reihen von Buchstaben an die Mutter. Wer Pech hat, für den wird’s peinlich. Wir für folgende Menschen, deren Beziehung zu den Eltern vielleicht nicht mehr dieselbe ist. Davon waren zwar nicht alle betrunken, die Nachrichten hätte es trotzdem nie geben sollen.

1 / 10
2 / 10
3 / 10
4 / 10
5 / 10
5 / 10
6 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10
10 / 10
10 / 10

Das könnte dich auch interessieren

Was wir von Michael Scott über moderne Führungsstile lernen können Random & Fun
Was wir von Michael Scott über moderne Führungsstile lernen können
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient Random & Fun
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre Random & Fun
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre
Das sind die 10 besten Startup-Städte der Welt Random & Fun
Das sind die 10 besten Startup-Städte der Welt
Red-Flag-Jobs: 11 Berufe, die bei der Partnerwahl als unattraktiv gelten Random & Fun
Red-Flag-Jobs: 11 Berufe, die bei der Partnerwahl als unattraktiv gelten