Versehentlich verkleidet: Diese Nicht-Cosplayer wären Stars auf der „Comic Con“

Spätestens seit „The Big Bang Theory“ ist Cosplay für das Gros der popkulturaffinen Nerds keine peinliche Beschäftigung mehr, die in der verborgenen Nische stattfindet. Messen wie die „Comic Con“ ziehen jährlich tausende Film-, Serien-, Comic- und Gamefans an, um dort in liebevoller und aufwendiger Detailarbeit ihren Lieblingscharakter darzustellen. Auf der anderen Seite gibt es auch einen kleinen Netztrend, mit sehr wenigen und preisgünstigen Mitteln einen minimalistischen Cosplay umzusetzen.

Und dann wären da noch diejenigen zu nennen, die weder Ahnung von all den fiktiven Charakteren haben, noch sonstwie in Cosplay involviert sind – und trotzdem in der oberen Cosplay-Liga mitspielen könnten. Leute, die sich, sagen wir, aus Versehen verkleidet haben. Weil sie zufällig ein passendes Accessoir tragen oder generell einen etwas fragwürdigen modischen Stil an den Tag legen:

Hier geht es zur Klickstrecke.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder