Mit diesen fünf Tipps wirst du ein Morgenmensch

Wir kennen sie alle, diese Artikel die anfangen mit „Wir kennen sie alle, diese Leute, die morgens schon gut gelaunt in der Küche stehen und nie auf Snooze klicken.“ Aber ehrlich: Woher kennt ihr diese Leute? Bei uns in der Redaktion zumindest gibt es niemanden, der wirklich gut gelaunt morgens aufsteht. Mit diesen Tipps könnte es dir aber bald leichter fallen:

1. „Here comes the sun…

…Du-Bi-Du-Bap“. Komm schon, da hast du auch gleich mitgesungen, oder? Das Gefühl dieses Beatles-Songs kannst du dir zu eigen machen: Lass die Rollos oben, schieb die Vorhänge auf, lass dich von der Sonne wecken. So weiß der Körper ganz natürlich, dass jetzt Zeit aufzustehen ist. Es gibt auch Wecker, die das natürliche Sonnenlicht imitieren. Das ist eine Alternative für Leute mit Straßenlaterne vor dem Fenster oder für verregnete Winter.

2. Wasser ist die Quelle der Morgenmenschen

Wenn du dich morgens nicht ausgeschlafen fühlst, kann das sehr gut daher kommen, dass du dehydriert bist. Stell dir also nicht nur nach Partynächten Wasser auf den Nachttisch, sondern immer. Vor der Tasse Kaffee gibt es dann erstmal ein Glas Wasser ins Gesicht. Das verbessert auch dein Erinnerungsvermögen und deine Fähigkeit, dich zu fokussieren.

3. Guten Morgen, liebe Sorgen

Wieder eine unruhige Nacht gehabt, weil du an die nicht zu bewältigen To-Do-Liste im Office, den letzten Streit mit der Freundin oder die unbezahlten Rechnungen gedacht hast? Das lässt sich manchmal nicht verhindern, aber du solltest es so oft wie möglich versuchen. Schreib deine Gedanken abends auf, versuche schon möglichst viel zu organisieren und sprich dich mit deiner Freundin aus. Dann sind auch die Nächte wieder ruhiger.

4. Mehr schlafen

Wir brauchen sieben bis neun Stunden Schlaf am Tag. Wenn du anfangen willst, um sechs Uhr aufzustehen und topfit zu sein, dann musst du also aufhören, bis drei Uhr nachts zu netflixen. Keine große Überraschung, aber dennoch verdient in unserer Liste.

5. Reward yourself

Wir sind eben doch nicht so viel schlauer als Hunde. Wenn du dich mit Spiegelei und Bacon für das Nicht-Snoozen belohnst, fällt es dir leichter. Oder du nutzt die neu gewonnene Zeit für eine Runde Yoga, deinen Lieblingspodcast oder ein Gespräch mit deinen Mitbewohnern. Mach, worauf du Lust hast, dann ist aufstehen gar nicht mehr so schwer.


Auch interessant: Fünf Dinge, die jeder Überflieger vor neun Uhr erledigt hat.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder