Leadership & Karriere Ankerkraut: Mit Gewürzen und Persönlichkeit eine Lovebrand schaffen

Ankerkraut: Mit Gewürzen und Persönlichkeit eine Lovebrand schaffen

Aber den Turbo legen sie erst 2016 ein, in dem Jahr, als sie in der „Höhle der Löwen“ auftreten und Frank Thelen als Investor gewinnen. Das bringt 300.000 Euro Wachstumskapital, zudem die Reichweite der TV-Sendung und Thelens wertvolle Kontakte in den Handel. Vor allem aber gibt Thelen den beiden einen entscheidenden Hinweis. Für die Supermärkte muss ein Aufsteller entwickelt werden, die Lemckes diskutieren mit dem neuen Geldgeber. Der sagt: „Oben kommen eure Gesichter drauf.“ „Du spinnst wohl“, entgegnet Stefan Lemcke, „was soll das?“ Thelen: „Hört mal zu. Euer Auftritt war der sympathischste der ganzen Staffel. Die Leute werden euch super finden.“ Das Paar lässt sich überzeugen. Von nun an werden ihre eigenen Persönlichkeiten Teil der Ankerkraut-Story.

Von Anis bis Zimt: Im Lager in Hamburg-Sinstorf stapeln sich tausende Gewürze. Foto: Benne Ochs

„Menschen kaufen Produkte gerne von anderen Menschen“, sagt Stefan Lemcke. „Wenn du das Gefühl hast, dass hinter einem Produkt eine Person steht, ist es einfach anders. Bei uns stimmt das auch, da steckt Herzblut drin.“ Es macht ihn und seine Marke glaubwürdiger, wenn er öffentlich davon erzählt, wie seine Liebe zu Gewürzen entstanden ist: dass er in Sambia und Tansania als Sohn eines Entwicklungshelfers aufwuchs und dem Koch der Familie, der in einem pakistanischen Restaurant gelernt hatte, beim Zubereiten des Hähnchencurrys über die Schulter schaute.

Ankerkraut, das sind heute die Lemckes: Youtube-Videos zeigen, wie sie zu Hause zusammen kochen. Bei Facebook kann man verfolgen, wie sie zum Großhändler fahren. Wenn sie samstags einkaufen gehen, kann es sein, dass sie sich selbst als lebensgroße Pappaufsteller im Supermarkt wiedertreffen.

Es stimmt, die beiden kommen extrem sympathisch rüber. Es macht Spaß, ihre zupackende Art zu erleben und zu sehen, wie sie sich gegenseitig aufziehen. Etwa wenn Anne davon erzählt, dass sie sich zweieinhalb Monate lang auf die Sendung vorbereitet haben. „Wir hatten das genau abgesprochen. Und Stefan hat gleich zu Beginn alles vergessen.“ Ging dann ja trotzdem gut.

Die charakteristischen Ankerkraut-Gewürzflaschen. Foto: Benne Ochs

Ankerkraut hat erreicht, was nur wenigen anderen Marken vergönnt ist: Eine hoch engagierte, loyale Fangemeinde entsteht. Es gibt Menschen, die haben sich das Ankerkraut-Logo tätowieren lassen. Gerade wird ein Ankerkraut-Fanclub gegründet. Ein Fanclub! Kann man sich das bei Maggi vorstellen? Wohl kaum. Die Lemckes pflegen den Kontakt zu ihren Fans: Per Social Media sammeln sie Vorschläge für neue Produktnamen und lassen darüber abstimmen. Die Geflügel-Würzmischung „Mango No. 5“ und das Zwiebelsalz „Crystal Mett“ haben so ihre Namen bekommen. Markenbindung wie aus dem Lehrbuch – das sie, wie gesagt, nie zur Hand genommen haben.

Doch das Leben als Vollzeit-Markenbotschafter hat auch seine Schattenseiten, vor allem, wenn man ohnehin ein arbeitsintensives Gründerleben führt. Mitarbeiter, Zulieferer, Einzelhändler, Vertriebsleute, Investoren, alle wollen ständig etwas. Freizeit? Sport? Vergiss es.

Fit mit Ankerkraut

Mitte 2017 fällt Stefan Lemcke wochenlang aus: Hexenschuss, Mandelentzündung. Dann das stressige Weihnachtsgeschäft. Immer weiter, ohne Pause. „Wir waren blass, wir waren fett“, sagt er. „Wir waren wirklich am Limit“, sagt sie.

Little Lunch, ein weiteres Thelen-Investment, empfiehlt ihnen einen Berater. Dieser gibt den Anstoß, etwas zu ändern. Zum einen geben die Lemckes nach und nach Verantwortung ab: Sie holen zwei Manager ins Unternehmen, die sich um Personal, Finanzen, Marketing kümmern. Den Vertrieb lagern sie aus. Zum anderen drehen sie ihren Lebensstil: vier- bis sechsmal die Woche Laufen, Radfahren, Schwimmen, Kraftsport. Er hört auf zu rauchen, trinkt fast keinen Alkohol mehr. Sie nimmt zwölf Kilo ab, er 20.

Die Lemckes wären nicht die Lemckes, würden sie diesen Lebenswandel nicht auch für die Marke verwerten. „Wir haben eine Community aufgebaut“, sagt Anne Lemcke. „Fit mit Ankerkraut: Die Leute nehmen zusammen mit uns ab.“ Es gibt eine Facebook-Gruppe und Anleitungen für Fitnessübungen auf Youtube. Und im Shop die passenden Gewürze für Low-Carb-Rezepte, das Set für 27,90 Euro.


Neue Ausgabe: Die Höhle der Löwen #2

Die zweite Ausgabe zur neuen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ ist da. Ein Heft über Gründer, ihre Ideen und Produkte – das die Geschichten hinter der erfolgreichsten deutschen Gründershow erzählt und erfolgreiche Unternehmer porträtiert. Für alle Fans der TV-Show und alle die davon träumen, etwas Eigenes zu wagen. Ab 13. November am Kiosk erhältlich – oder hier direkt online.

Seite 2 / 2
Vorherige Seite Zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren

Hinter den Kulissen der Führung: Studie zeigt, was deutsche Managerinnen und Manager bewegt Leadership & Karriere
Hinter den Kulissen der Führung: Studie zeigt, was deutsche Managerinnen und Manager bewegt
Geheimrezept für Top-Teams: Mit diesen Tipps wird jedes Team unschlagbar! Leadership & Karriere
Geheimrezept für Top-Teams: Mit diesen Tipps wird jedes Team unschlagbar!
Mit diesem Gehalt gehören wir zu den „Gutverdienern“ Leadership & Karriere
Mit diesem Gehalt gehören wir zu den „Gutverdienern“
Job-Hack: So gewinnen Mitarbeitende durch einen einfachen Trick an Beliebtheit  Leadership & Karriere
Job-Hack: So gewinnen Mitarbeitende durch einen einfachen Trick an Beliebtheit 
Warum aus der Generation Z vielleicht nie große CEOs werden Leadership & Karriere
Warum aus der Generation Z vielleicht nie große CEOs werden