Green & Sustainability Portugiesische Fluglinie schickt ersten plastikfreien Flieger in die Luft

Portugiesische Fluglinie schickt ersten plastikfreien Flieger in die Luft

Plastik ist die vielleicht größte Bedrohung für die Umwelt. Drei Viertel des weltweiten Mülls an Stränden besteht aus Plastik, in den Meeren schwimmen mehr als fünf Billionen Plastikteile. Der Müll besteht aus Plastiktüten, Flaschen, Verpackungen, Zigarettenkippen und vielem mehr. Der Abfall landet dabei im Magen der Meeresbewohner, die daran qualvoll zu Grunde gehen.

Es muss also dringend etwas gegen diese Umweltverschmutzung unternommen werden – und es bewegt sich was: Ob The Ocean Cleanup oder Wasserflaschen aus wiederverwertbaren Plastik, weltweit wird der Kampf gegen Plastik aufgenommen. So auch bei einer Fluggesellschaft aus Portugal. Hi Fly absolvierte Ende Dezember den ersten Testflug ohne Einweg-Plastik an Bord. Die Crew verzichtete auf sämtliche Kunststoff-Becher, -Löffel oder sonstige Einweg-Artikel. Stattdessen gab es auf dem Flug von Lissabon nach Natal in Brasilien Besteck aus Bambus oder leicht kompostierbaren Verpackungen.

Bis Ende 2019 möchte die portugiesische Fluglinie alle ihre Maschinen in eine plastikfreie Zone verwandeln. Ob das gelingt? Wir hoffen es. Andere Unternehmen gehen das Problem weitaus gemütlicher an. Ryanair kündigte letzten Sommer an, erst in fünf Jahren plastikfrei fliegen zu wollen. Ergo: Wir drücken Hi Fly für den durchaus ambitionierten Plan die Daumen!

Das könnte dich auch interessieren

„The Sustainable City“: Dubai macht vor, wie nachhaltige Städte aussehen können Green & Sustainability
„The Sustainable City“: Dubai macht vor, wie nachhaltige Städte aussehen können
Energierevolte: Wenn es nach diesem Startup geht, haben wir bald Prepaid-Strom Green & Sustainability
Energierevolte: Wenn es nach diesem Startup geht, haben wir bald Prepaid-Strom
Diese Brauerei aus Kanada macht aus Abwasser Bier nach dem Reinheitsgebot Green & Sustainability
Diese Brauerei aus Kanada macht aus Abwasser Bier nach dem Reinheitsgebot