Gegen Selfie-Flut: Darum stellt sich diese Frau tot

Selfies und Fotos vor den Wahrzeichen verschiedener Städte oder bekannten Orten können mittlerweile zu einem echten Problem für die betroffenen Spots werden. Mitschuld daran tragen soziale Netzwerke wie Instagram, immerhin haben sie uns zu um Likes bettelnde Internetjunkies geformt. Doch die Künstlerin Stephanie Leigh Rose hat genug von all den Selfies vor Wahrzeichen und Touristenmagneten und hat mit dem Instagram Account „stefdies“ eine Gegenbewegung zur Selfie-Flut auf Instagram gestartet.

Auf dem Instagram Account lädt sie Bilder hoch auf denen Stephanie sich vor bekannten Sehenswürdigkeiten in Mitten von Touristen tot stellt. Damit möchte sie ihren Teil dazu beitragen, um Instagram zu einem Ort zu machen, an dem Authentizität wichtiger als perfekt gestylte Haare und Vintage-Filter sind. Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas unspannend, unterhält uns in der Umsetzung dafür umso mehr.

Die Gegenbewegung zu Selfies.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder