Random & Fun Dieser Schmuck schützt davor, von Facebook erkannt zu werden

Dieser Schmuck schützt davor, von Facebook erkannt zu werden

Facebook ist schon lange beängstigend gut darin, Gesichter auf digitalen Bildern zu erkennen und mit den korrekten Profilen zu verlinken. DeepFace nennt sich diese Technologie, die sogar exakter arbeiten soll als die des FBIs. In einer Zeit, in der jeder eigene AR-Filter für witzige Selfie-Videos auf Instagram erstellen kann, ist das leider nicht besonders verwunderlich.

Die polnische Designerin Ewa Nowak war überrascht, wie gut Facebook „Geschlecht, Alter, und Stimmung“ erkennt, erzählte sie dem US-Tech-Magazin „FastCompany“ in einem Interview. Selbst, wenn man das Gesicht teilweise verdecke, hätte DeepFace keine Probleme. Inspiriert durch eine japanische Leuchtbrille, die jegliche Gesichtserkennung verhindert, entwarf sie deshalb schützenden Schmuck.

Ihr schlichtes Gestell besteht im Wesentlichen aus zwei goldenen Kreisen und einem Rechteck, die Wangen und Stirn bedecken. Zum Testen lud Ewa Bilder von sich bei Facebook hoch – und wurde nicht mehr erkannt.

Leider ist ihr Schmuck genau auf ihr Gesicht angepasst und Ewa hat nicht vor, ihn in Masse zu produzieren.

Gesichtserkennung auf Facebook ausschalten

Wenn ihr keinen Bock darauf habt, dass Facebook euch via DeepFace erkennt, könnt ihr das ganz einfach in eurem Profil unter „Einstellungen – Privatsphäre – Gesichtserkennung kontrollieren“ ändern. Und generell keine Bilder mehr von euch oder euren Freunden hochladen.

Das könnte dich auch interessieren

Sommerfest-Desaster: So vermeidet man peinliche Pannen mit Kollegen und Chef! Random & Fun
Sommerfest-Desaster: So vermeidet man peinliche Pannen mit Kollegen und Chef!
Haarschnitt ohne Smalltalk – der Silent Cut ist der neue Trend im Friseursalon Random & Fun
Haarschnitt ohne Smalltalk – der Silent Cut ist der neue Trend im Friseursalon
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest Random & Fun
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest
3 Anzeichen für ein Popcorn-Gehirn  Random & Fun
3 Anzeichen für ein Popcorn-Gehirn 
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre Random & Fun
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre