Reddit-User*innen erzählen von ihrem Weihnachtsfeier-Wahnsinn

Seit ein paar Wochen ist endlich wieder Weihnachtsfeier-Saison. So eine Weihnachtsfeier hat enormes Potential, zu einem der peinlichsten Abende des Jahres zu werden. Es fließen Unmengen an Alkohol und jegliche professionelle Distanz zwischen Mitarbeiter*innen und Vorgesetzten wird spätestens nach der fünften Runde Schnaps über Bord geworfen.

Da kommt es schon Mal vor, dass man Arm in Arm mit den Vorgesetzten Helene Fischers Weihnachtslieder mitgrölt. Im besten Falle tut der Alkohol sein übriges und löscht die Erinnerungen an die Weihnachtsfeier aus den Köpfen der Belegschaft.

Sollte das nicht der Fall sein, können wir euch beruhigen: Schlimmer geht immer. Auf Reddit erzählen Nutzer*innen von ihren schlimmsten Weihnachtsfeiern, gegen die eure Feier wie ein zivilisiertes Treffen der Klosterschüler klingt.

Weihnachtsfeier mit Hai-Alarm

Der oder die Nutzer*in natvonbrat erzählt von einer Weihnachtsfeier auf einem Schiff. Dort sollen auf zwei verschiedenen Decks zwei Feiern parallel gelaufen sein. Doch schon bevor das Dinner serviert worden sein solle, habe eine Frau der anderen Partygesellschaft versucht, auf die Herrentoilette zu kommen.

Kurz danach soll sie auf dem oberen Deck mit den Worten „Na schön, dann werde ich jetzt gehen“ von Bord gesprungen sein. Das Problem: Das Gewässer war voll mit Haien und auch sonst sei die Frau nicht in der Lage gewesen, mit eigener Kraft über Wasser zu bleiben. „Die Bootscrew mussten das Schiff anhalten, die Polizei rufen und die Reise für den Rest von uns beenden. (…) Ich habe kein Dessert bekommen, aber zumindest habe ich eine gute Geschichte zu erzählen.

Ein letztes Mal Weihnachtsfeier

Das geschah auf fresnel28s Weihnachtsfeier: „Eine der Aushilfen war bei der Weihnachtsfeier völlig betrunken, tauchte dann am nächsten Tag um 8 Uhr morgens (pünktlich) auf, trank eine halbe Flasche Champagner in einem einzigen Zug und sagte ‚Fickt euch alle, ich habe hier sowieso nie gerne gearbeitet‘ und ist gegangen.

Der nicht ganz so einfühlsame Chef

Die Firma des*der Nutzer*in HorseMeatSandwich feierte in einem noblen Restaurant ihre Weihnachtsfeier. Eigentlich sei auch alles gut gelaufen, bis der Geschäftsführer zur Feier hinzugestoßen ist.

Der soll direkt nach seiner Ankunft eine Rede gehalten haben. Doch statt die Mitarbeiter*innen, wie üblich zu loben, habe er seiner Belegschaft erklärt, dass in diesem Jahr keine Weihnachtsboni ausgezahlt würden und einige Mitarbeiter*innen in den nächsten Wochen entlassen würden.

Die nächsten Stunden waren eine absolute Horror-Show. Es gab mehr Likör-Shot-Runden, als dass ich mich erinnern kann. Die Empfangsdame erbrach sich auf ihren Teller mit Filet Mignon. (…) Die Frau des CEOs wurde betrunken in einem Stuhl neben der Garderobe ohnmächtig und musste hinausgetragen werden.

Tanzen mit der Frau des Vorstandsvorsitzenden

Der Nutzer twopacktuesday schreibt: „Auf einer Feier in meinen frühen 20er Jahren tanzte ich mit einer älteren Dame auf der Tanzfläche zu L.L. Cool J.’s „Doin‘ it“-Song. Ich glaube, mindestens 50 Mitarbeiter*innen haben uns dabei angefeuert. Am nächsten Tag erfuhr ich, dass sie die Frau einer der Vorstandsvorsitzenden war. Glücklicherweise nahm er es gelassen und sagte: ‚Sie schätzte sehr, dass du ihr Aufmerksamkeit geschenkt hast. Du hättest sie danach nach oben begleiten sollen.‘ Ich gebe zu, dass das Gespräch für mich unangenehm war, doch später habe ich erfahren, dass es ein Swinger-Paar war, also alles gut.

Wenn die Weihnachtsfeier zum Fight-Club wird

Der*die Nutzer*in RobTheBanks erzählt: „Jemand hat sich betrunken und zum dritten Mal in Folge versucht, gegen den Chef zu kämpfen. Es war jedes Jahr ein anderer Chef.

Weihnachtsfeier-Fight, Round No. 2

Auch in der Erzählung von sutroheights bekommt der Chef einiges ab: „Die Firma hatte ihre letzte Weihnachtsfeier, auf der es einen Angriff auf den Chef gab. Jemand machte die Lichter aus, ein anderer Kerl schlug den Chef, die Lichter gingen wieder an und niemand wusste, wer es war. Keine Partys mehr, aber alle gingen glücklich nach Hause (außer der Chef).“

Bei solchen Stories kann man sich nur an den Kopf fassen, oder wie der*die Reddit-Nutzer*in Satans_asshol3 es ausdrückt: „Maaaaaaaaaan, ich lese all die Stories und hatte nie eine große Firma-Weihnachtsfeier gehabt, auf der so viele betrunken waren und so viele verrückte Sachen passiert sind. Ich muss eine große Firma finden, in der ich arbeiten kann.

 

 

 

 

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder