Random & Fun „The Ickabog“: J.K. Rowling veröffentlicht neues Buch – online und for free

„The Ickabog“: J.K. Rowling veröffentlicht neues Buch – online und for free

Vor einigen Jahren schrieb J.K. Rowling ein Buch, das sie kapitelweise jeden Abend ihren Kindern vorlas – „The Ickebog“. Statt es anschließend zu veröffentlichen, verstaute sie das Buch auf dem Dachboden und brachte an dessen Stelle ein anderes, für Erwachsene gedachtes Buch heraus.

So verweilte das Buch dann eine lange Zeit an Ort und Stelle, wo es allmählich verstaubte. Doch dann kam der Lockdown. Weil dieser laut der „Harry Potter“-Autorin Kinder besonders hart trifft, kam sie auf eine fabelhafte Idee: sie kramte das fast vergessene Buch hervor, änderte mit Hilfe ihrer Kinder ein paar Stellen und veröffentlicht es nun online – gratis und Kapitel für Kapitel.

Jeden Tag, sieben Wochen lang erscheint nun auf einer Website ein neuer Abschnitt aus dem Kinderbuch, in dem es um „Wahrheit und Machtmissbrauch“ geht, so die Autorin auf ihrer persönlichen Website. Allerdings soll es nichts mit dem „Harry Potter“-Universum oder überhaupt Zauberei zu tun haben, sondern eine ganz unabhängige Geschichte erzählen.

Malwettbewerb für die Leser*innen

Und weil diese Idee für Rowling noch nicht schön genug ist, rief sie die Kinder auch gleich noch zu einem Malwettbewerb auf. Nach der Veröffentlichung eines jeden Kapitel, können die Leser*innen im Alter zwischen 7 und 12 Jahren ein selbstgemaltes Bild einsenden, das zum jeweiligen Kapitel passt. Aus den besten Bilder sollen dann später die Verleger auswählen und jedes Kapitel bebildern, wenn „The Ickebog“ im November 2020 veröffentlicht wird.

Einziger Haken: um teilzunehmen, müsst ihr nicht nur das entsprechende Alter haben, sondern auch aus Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland, Indien, Kanada oder den USA kommen. Weitere Länder sollen allerdings schon bald folgen.

Wir sind zwar (angeblich) keine Kinder mehr, lieben aber die Idee und verschlingen jetzt kurz die ersten zwei Kapitel. Falls auch ihr euch nach einem harten Tag im Office nichts lieber wünscht, als in der Couch zu versinken und noch einmal Kind zu sein: here you go.

Das könnte dich auch interessieren

Warum RWE das „Anbumbeln“ bei seinen Mitarbeitern fördert Random & Fun
Warum RWE das „Anbumbeln“ bei seinen Mitarbeitern fördert
Business-Beleidigungen: 12 Ideen, den Kolleg:innen zu sagen, dass sie unfähig sind Random & Fun
Business-Beleidigungen: 12 Ideen, den Kolleg:innen zu sagen, dass sie unfähig sind
Alltagsfrust im Job: Was Mitarbeitende wirklich nervt Random & Fun
Alltagsfrust im Job: Was Mitarbeitende wirklich nervt
10 Berufs-Verbrechen, die wir natürlich niemals begehen würden Random & Fun
10 Berufs-Verbrechen, die wir natürlich niemals begehen würden
Die 7 sonderbarsten Fragen im Vorstellungsgespräch Random & Fun
Die 7 sonderbarsten Fragen im Vorstellungsgespräch