Japanischer Kondomhersteller wirbt mit Animeserie für Safer Sex

Die japanische Kondom-Brand Okamoto hat sich etwas sehr Ungewöhnliches einfallen lassen, um für ihre Kondome zu werben. In der eigens geschaffenen Anime-Serie „Condom Battler Goro“ findet ebendieser Goro ein magisches Okamoto-Kondom und reißt es auf. Dadurch bekommt er eine Rüstung aus Kondomen, die ihn vor seinem Widersacher Rambo schützt. Alles klar.

Laut der Design-Webiste DesignTAXI will Okamoto mit den vier einminütigen Clips Japaner*innen über geschützten Geschlechtsverkehr aufklären: „Es ist schwierig, mit Zuversicht zu sagen, dass Japaner*innen genau wissen, wie man Kondome richtig benutzt, und wir erkennen, dass sie sich ungerne mit Sexualerziehung auseinandersetzen wollen.“ Deswegen habe man den humorvollen Anime gemacht.

Denn ja, der „Condom Battler“ ist voller witziger Referenzen. Gobo erinnert etwa sehr an den „Pokémon“-Helden Ash Ketchum, die Kondom-Armbänder an die Duel Disks von „Yu-Gi-Oh!“ und die farbigen Auren, die um die Charaktere, wirbeln kennt man so auch aus „Dragon Ball“.

Leider ist unser Japanisch nicht vorhanden, trotzdem machen die vier Clips in ihrem Irrsinn jede Menge Spaß.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder