MEET YOUR MENTOR: #7 Vom Mönch zum Gründer einer erfolgreichen Tech-Firma

Andy Puddicombe hat mit seiner App „Headspace“ das kreiert, wonach viele lange gesucht haben, in einer Welt die von Stress und Hektik geplagt ist: Ruhe. Und zwar Ruhe durch Meditation.

Puddicombe selbst hatte seinen ersten Meditationskurs im Alter von elf Jahren, zusammen mit seiner Mutter und seiner Schwester. In Schule deswegen gehänselt, fand er erst Anfang 20 zum Meditieren zurück, nachdem ein Autounfall sein Leben durcheinanderbrachte, bei dem Freunde von ihm von einem betrunkenen Fahrer getötet wurden. 1994, im zarten Alter von 22, entschloss er sich, in ein buddhistisches Kloster in Tibet zu gehen und Mönch zu werden. Es war der Beginn einer zehnjährigen Reise quer durch Indien, Nepal, Myanmar, Thailand, Russland. Während seiner Reisen gab er auch immer wieder Meditationsunterricht und merkte, dass viele Leute zwar entspannen und runterkommen wollen aber eben nicht zwangsweise zum Buddhismus konvertieren wollen. So entstand die Idee zu Headspace.

Seit dem Start von Headspace im Jahr 2012 ist das Unternehmen immens gewachsen. Laut dem Unternehmen zahlen mehr als zwei Millionen Nutzer für die App. Seit März 2019 gibt es die Meditations-App auch auf Deutsch. Mitte Februar 2020 verkündete Headspace eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von umgerechnet 48,9 Millionen Euro (53 Millionen Dollar), angeführt vom VC Blisce. Mit dem neuen Geld will die Firma ihren B2B-Bereich weiter ausbauen.

Andy Puddicombe hat also mit seiner Gründungsidee den Nerv der Zeit getroffen und in kurzer Zeit ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut. Das macht ihn zu einem wichtigen Mentor und deshalb haben wir mit ihm darüber gesprochen, wie man eine bessere Person werden kann und wer für ihn ein Rolemodel ist. Mehr dazu im Video:


Laura Lewan

Für “Meet your Mentor” sprechen Journalistin Laura Lewandowski und Schuldigitalisierungs-Experte Simo Azzaoui mit den Menschen, die uns im Leben wirklich was beigebracht haben. Eine Interview-Serie für die Pioniere von morgen. Für euch! Wer die Mentoren live und in Farbe sehen will, findet die Videos auf Instagram-TV und auf YouTube.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder